Erster Glasfaseranschluss in Waldfeucht

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
6697319.jpg
Marco Westenberg (rechts) erläuterte Leo und Käthe Speis sowie Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen (hinten, links) die Vorteile des schnellen Internets. Foto: Anna Petra Thomas

Waldfeucht-Haaren. Zum ersten Mal überhaupt im Internet und gleich mit Höchstgeschwindigkeit: Leo Speis war sichtlich überrascht, als im Arbeitszimmer seines Hauses an der Obspringener Straße in Haaren ein Film in HD-Qualität über das Display des Laptops eines Glasfaser-Mitarbeiters flimmerte.

Einen Computer hat er zwar schon, doch der ist schon in die Jahre gekommen. Da steht jetzt ein neuer auf dem Weihnachts-Wunschzettel, mit dem sich die Möglichkeiten des schnellen Internets vollständig nutzen lassen.

Leo und Käthe Speis waren die ersten Bürger der Gemeinde Waldfeucht, für die der neue Glasfaseranschluss „live“ geschaltet wurde. Die Datenleitung funktioniert, Telefonie und Fernsehen sollen kurzfristig folgen. Denn die beiden gehören zu den derzeit rund 20 künftigen Nutzern eines Glasfaseranschlusses, die sich für das Komplettpaket entschieden haben.

Damit stehe ihnen für die Zukunft ein völlig neues, interaktives Fernseherlebnis bevor, erklärte Marco Westenberg, in NRW verantwortlich für Deutsche Glasfaser, der die Premiere des schnellen Internets in Haaren ebenso miterleben wollte wie Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen.

Auch in vielen anderen Kommunen im Kreis Heinsberg laufen der Ausbau bzw. die Vorbereitungen für den Ausbau des Glasfasernetzes derzeit immer noch auf Hochtouren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert