Erkelenzer Stadtpark erhält ein verändertes Gesicht

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
11191553.jpg
Verschwinden werden einige am Park gelegene Parkplätze. Diese werden durch Parkplätze an den Mehrfamilienhäusern am Parkweg ersetzt.
11191565.jpg
Der Spielplatz soll um eine Boulebahn erweitert werden, für die Anwohner die Patenschaft übernehmen würden.

Erkelenz. Der Stadtpark an der Theodor-Körner-Straße soll anders werden. Wie genau dieses „anders“ aussehen soll, wurde auf der letzten Sitzung des Bauausschusses beraten und beschlossen.

Verändert werden sollen neben dem Park auch die Straße und die Parkplätze. Schon vor einigen Monaten mussten einige Kastanien entlang der Straße wegen Schädlingsbefall entfernt werden. Dadurch veränderte sich die Ausgangslage der bisherigen Planung, die aus dem Jahr 2010 stammt und unter anderem den Erhalt dieser Bäume vorsah.

Die damals angedachte „große Variante“ hätte rund 850.000 Euro gekostet und Zuschüsse in Höhe von 600.000 Euro vorausgesetzt. Da diese Zuschüsse jedoch nicht bewilligt wurden, wurde der Eigenanteil von 250.000 Euro zur Grundlage der aktuellen Planung gemacht. Diese sieht neben der Errichtung von befestigten Gehwegen zum Parkweg auch die Anbringung von Laternen entlang der Hauptwege und eine Querungshilfe auf Höhe des Haupteingangs auf der Theodor-Körner-Straße vor. Der Spielplatz soll um eine Boulebahn erweitert werden, für die Anwohner die Patenschaft übernehmen würden.

Verschwinden werden jedoch im Rahmen der Straßenverbreiterung und der Ausweisung eines Fahrradstreifens einige der parkseitig gelegenen Parkplätze. Diese werden durch Parkplätze an den Mehrfamilienhäusern am Parkweg ersetzt. So würden am Ende nur 15 Parkplätze wegfallen. Die „große Variante“ hatte den Wegfall von 36 Parkplätzen vorgesehen.

Ziel der gesamten Maßnahme ist eine Attraktivierung des Stadtparks sowie eine Entzerrung der Verkehrssituation auf der Theodor-Körner-Straße. Der technische Beigeordnete Ansgar Lurweg verwies bei der Sitzung des Bauausschusses auf Überlegungen, den nicht mehr benutzten Spielplatz an der Mühlenstraße aufzugeben und dort rund 15 Stellplätze für die Anwohner der Theodor-Körner-Straße anzubieten.

Begonnen werden soll mit de Baumaßnahmen im Frühjahr 2016. Noch eine gute Nachricht: Für die Anwohner der Theodor-Körner-Straße wird keine Kostenbeteiligung fällig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert