Erkelenzer haben die Wahl: Wer wird Sportler des Jahres?

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Ein Höhepunkt des Sportjahres ist in Erkelenz die Wahl zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres. Initiiert wurde sie vom Stadtsportbund in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Kreissparkasse.

14 Einzelsportler und sechs Teams haben es auf die blauen Karten geschafft, die in den Filialen der Kreissparkasse, in der Stadtbücherei und im Bürgerbüro ausliegen.

Bis zum 22. Februar kann abgestimmt werden, auch online auf der Homepage der Stadt. Mit der Wahl, deren Ergebnis am 17. März im Alten Rathaus bekanntgegeben wird, wollen die Initiatoren auch für den Sport in Erkelenz werben, wie er erste Beigeordnete Dr. Hans-Heiner Gotzen sagt. „Es lohnt sich, Sport zu treiben und sich in Sportvereinen zu engagieren“, sagt er. Deshalb werden auch zwei Ehrenamtler ausgezeichnet, die durch ihr Engagement hinter der Bühne erst den Erfolg der Sportler möglich machen. Um wen es sich handelt, erfahren auch die Nominierten erst am 17. März.

Nominiert sind bei den Sportlerinnen die Turnerin Erika Clinque vom TV Erkelenz, die Nachwuchsschwimmerin Nina Holt von der SG Erkelelenz-Hückelhoven und die fünf Leichtathletinnen Michelle Döpke (TV Leichlingen), Tara Franz (ART Düsseldorf), Sina Mai Holthuijsen (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen), Ingrid Kusche (TV Erkelenz) und Christina Zwirner (TV Wattenscheidt).

Bei den Männern sind die Tischtennisspieler Egidio Brigante und Frank Picken (beide TV Erkelenz). Die beiden Myhler Leichtathleten Jonas Hanßen und Volker Spanier sind auch dabei. Dazu gesellen sich der Radsportler Dirk Gütte (RC Erkelenz), Triathlet Ralf Laermann und Schwimmer André Lennartz vom ETV.

8000 blaue Karten

Bei den Mannschaften treten unter anderem die Volleyballerinnen des Erkelenzer VV und die U18-Basketballer des BBC Erkelenz an. Die Triathlon-Staffel des ETV wurde ebenso nominiert wie die Kicker der B-Junioren des SV Venrath, die Fußballerinnen des SC 09 und die Tanzgarde der Kückhovener Jaapstöck.

Insgesamt wurden rund 8000 der blauen Stimmkarten gedruckt, mit denen man die Sportler wählen kann. Die Wahl haben wieder die Bürger der Stadt Erkelenz und eine ausgewählte Fachjury. So sei eine Objektivität bei der Wahl gewährleistet, erklärten Günter Hoens und Gerd Helfer vom Stadtsportbund. Die Teilnahme an der Abstimmung lohne sich in jedem Fall. Denn die Kreissparkasse hat einen Preis ausgelobt, der unter allen Einsendern ausgelost wird. Für die zehn Gewinner und ihre Begleiter geht es nach Mönchengladbach, wo am 15. Juli die Band Silbermond spielt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert