Erkelenz - „Erkelenz Sing Mött!“ im Gloria-Kino

Radarfallen Bltzen Freisteller

„Erkelenz Sing Mött!“ im Gloria-Kino

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. „Erkelenz Sing Mött!“ – Unter diesem Motto laden zahlreiche Erkelenzer Künstler am Donnerstag, 1. Februar, 19.30 Uhr, ins Gloria-Kino ein. Und der Name ist Programm: Gemeinsam mit dem Publikum werden an diesem Abend die schönsten Erkelenzer Karnevalslieder gesungen.

Eine ungewöhnliche Idee, einen außergewöhnlichen Ort und zahlreiche bekannte Erkelenzer Musiker – das alles bietet „Erkelenz Sing Mött!“, der närrische Mitsing-abend. Die Idee stammt von Markus Forg und der Erkelenzer Agentur KulturGarten.

„Wir haben so viele schöne Fastelovendslieder in Erkelenz, die einfach danach rufen, dass man sie gemeinsam singt“, sagt Markus Forg. Der Hofsänger der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft hat bei seinen Auftritten immer auch Erkelenzer Lieder dabei – von der Stadthymne „Dremol Maak Mött“ über „Das alte Rathaus“ bis zum aktuellen Lied „Blau-Weiß sind uns’re Farben“.

Textsicherheit garantiert

Neben Erkelenzer Liedern stehen die beliebtesten rheinischen Karnevalslieder der vergangenen Jahrzehnte auf dem Programm. „Mitsing-Konzerte sind zurzeit sehr beliebt und machen einfach Spaß“, sagt Raphael Meyersieck von der Agentur KulturGarten, die in Erkelenz schon die Mitsing-Konzerte „Sing mal Lieder“ organisiert hat.

Genau wie dort werden auch bei „Erkelenz Sing Mött!“ alle Texte auf eine Leinwand projiziert, so dass jeder einfach mitsingen kann. Auf der Bühne werden die Lieder von zahlreichen Erkelenzer Sängern interpretiert. Neben Gastgeber Markus Forg sind unter anderem das Duo „Et Zweijestirn“, Heinz Gerichhausen, Stephan Jopen, Dominik Mercks und Sänger des Gospelchors rejoiSing dabei. Als Gastgeber stellt Elmar Schulte den großen Saal des Erkelenzer Gloria-Kinos zur Verfügung.

„Das ist eine sehr bunte Truppe und alle haben sofort zugesagt – zumal der Erlös für einen guten Zweck gespendet wird“, freut sich Initiator Markus Forg.

Karten für „Erkelenz Sing Mött“ gibt es zum Preis von karnevalistischen 11 Euro bei Viehausen in Erkelenz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert