Erkelenz: Bankräuber noch nicht gefasst

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Am Mittwochmorgen wurde die Filiale der Kreissparkasse auf dem Rheinweg überfallen. Gegen 9:10 Uhr betrat eine männliche Person die Geschäftsräume und bedrohte die Anwesenden mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem er dieses erhalten hatte, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Grambusch. Nach Angaben der Zeugen war der Mann etwa 1,70 Meter groß und sprach mit osteuropäischem Akzent. Zur Tatzeit trug er schwarze Kleidung und eine schwarze Kopfbedeckung.

Die bisherige Fahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Deshalb sucht die Polizei weitere Zeugen dieses Überfalls oder Personen, die Angaben zum gesuchten Räuber machen können. Auch sind für die Beamten verdächtige Beobachtungen, die vor oder nach der Tatausübung gemacht wurden, hilfreich. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert