Erkelenz - Erka-Bad: Wasserspielplatz in direkter Nähe der Liegewiese

Erka-Bad: Wasserspielplatz in direkter Nähe der Liegewiese

Letzte Aktualisierung:
6009197.jpg
Dieser Wasserspielplatz und eine Liegewiese sind die neuen Attraktionen im Erka-Bad: Die Anlage wurde jetzt vom Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen (M.) der Öffentlichkeit, also den Kindern, übergeben. Foto: Koenigs

Erkelenz. Das Erka-Bad ist um eine Attraktion reicher. Im Bereich der neuen Liegewiese wartet nun ein Wasserspielplatz auf die jungen Besucher. Auf rund 150 Quadratmetern gibt es Spielgeräte zum Planschen und Matschen nach Herzenslust. Überspannt ist der Bereich mit einem Sonnensegel.

Möglich wurde diese Erweiterung des Spaßangebotes im Freibad durch eine Idee des Kinderschutzbundes. Und weil es nicht reicht, nur gute Ideen zu haben, machten die Aktiven im Kinderschutzbund gleich Nägel mit Köpfen und spendeten die Einnahmen ihres letzten Menschenkickerturniers für die Errichtung des Spielplatzes. 3100 Euro stellten sie für die Realisierung zur Verfügung. Mit dem Spielplatz sei die Attraktivität des Bades weiter gestiegen, betonte Bürgermeister Peter Jansen bei der Eröffnung des Spielplatzes. Insgesamt zeigte er sich zufrieden mit der laufenden Saison.

Bis zu 1400 Gäste weist das Erkabad derzeit pro Tag auf. Für den Juli summiert sich das auf 21.000 Besucher. Im laufenden Jahr konnten insgesamt 80.000 Badbesucher gezählt werden, darunter auch bis zu 7000 Besuche von Kindern unter sechs Jahren, die keinen Eintritt zu zahlen brauchen. „Das familienfreundliche Konzept geht auf“, erklärte Jansen. Der technische Beigeordnete Ansgar Lurweg bezeichnete den Spielplatz als „das Tüpfelchen auf dem i“ und verwies auf die Kombination mit dem Spielbereich in der Halle. Auch dieser werde trotz des guten Wetters unvermindert gut genutzt.

Die Spielgeräte sind, mit denen man sich so richtig schön einmatschen kann, sind aus robustem Stahl und sollten gegenüber Vandalismus schon einiges aushalten.

Die Liegewiese von rund 2800 Quadratmetern war ab Januar gebaut und im Juli in Betrieb genommen worden. Das Gras mag zwar an einigen Stellen schon etwas mitgenommen sein, doch am Erfolg des Bades und am Spaß der Besucher hat sie maßgeblichen Anteil.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert