Hückelhoven-Ratheim - Erasmus-Plus-Projekt: Interkultureller Austausch der jungen Europäer

Erasmus-Plus-Projekt: Interkultureller Austausch der jungen Europäer

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
11904671.jpg
Begegnungen: In der Leonaro-da-Vinci-Gesamtschule in Ratheim traf sich die internationale „Erasmus-Plus-Gruppe“. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Ratheim. Sie kamen aus fast allen Teilen Europas, die Pädagogen und Jugendlichen des „Erasmus-Plus-Projekts Share Play“ und wurden in der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule Hückelhoven in Ratheim herzlich begrüßt.

Eine ganze Woche durften die Verantwortlichen der Gesamtschule, an der Spitze Meryem Cicek als Koordinatorin, die europäischen Partner und Freunde der Gesamtschule die gastgebende Schule, die Region und das Land NRW ein Stück weit näherbringen.

In der Schulmensa im Foyer des Schulzentrums wurden die Gäste bei der Auftaktveranstaltung mit Leckereien begrüßt. Unter ihnen waren auch Schulleiter Georg Schiefelbein von der Gesamtschule Leonardo da Vinci und der Erste Beigeordnete der Stadt Hückelhoven, Helmut Holländer. Letzterer freute sich, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer aus Lettland, Estland, Norwegen, Portugal, Polen, Rumänien und der Türkei in Hückelhoven willkommen zu heißen. Das Projekt „Erasmus Plus“ diene dem Austausch und dem verbesserten Kennenlernen der Menschen aus verschiedenen Ländern und werde mit europäischen Mitteln gesponsort. Im Fokus stehe der interkulturelle Austausch und dabei insbesondere das Thema „Spiele“.

Borussia-Park und Bergwerk

Helmut Holländer nutzte die Gelegenheit, den ausländischen Gästen die Stadt Hückelhoven kurz vorzustellen. Hierbei fanden geschichtliche Fakten ebenso Erwähnung wie die Entwicklung der Stadt Hückelhoven mit dem Strukturwandel nach der Zechenschließung. Auch Ausführungen über die Entwicklung in der Hückelhovener Schullandschaft fanden das Interesse der Gäste. Zum Schluss seiner Ausführungen wünschte der Beigeordnete den Gästen eine abwechslungsreiche Woche in Hückelhoven, gute Gespräche und viele neue Eindrücke.

Nachdem die Gäste sich gestärkt hatten, nahmen sie ihre Arbeit auf und erfuhren einiges über das Programm, das sie erwartete und mit einigen Highlights gespickt war, auch mit Besuchen in NRW-Großstädten, des Borussia-Parks in Mönchengladbach, eines Bergwerks oder der Abschlussparty im „Haus am See“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert