Eltern verwandeln Schulhof in eine Bühne

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
13698315.jpg
Stroh zu Gold spinnen, das ist kein Problem für das Rumpelstilzchen (Sonja Levers) und die Müllerstochter (Heike Dahlmanns) nimmt auch in der Märchenversion der Westzipfelschule seine Dienste an. Foto: agsb

Selfkant-Saeffelen. „Ach wie gut...“: Die fünfte Open-Air-Märchen-Aufführung der Westzipfelschule Selfkant in der vorweihnachtlichen Zeit war eine ganz besondere Vorstellung. Diesmal stand das Märchen „Rumpelstilzchen“ der Gebrüder Grimm auf dem Spielplan.

Der Schulhof in Saeffelen wurde zur riesigen Freiluftbühne, der angrenzende Spielplatz wurde kurzum in einen Märchenwald verwandelt. Allein dieser Anblick war grandios, da hatten die Lehrer und Eltern etwas „Großes“ geschaffen. Und es waren nicht nur die Eltern der derzeitigen Schulkinder im Einsatz. „Einmal Westzipfel-Eltern, immer Westzipfel-Eltern“ – nach diesem Motto waren etliche ehemalige Eltern aktiv, sehr zur Freude von Schulleiterin Andrea Reh.

Alle Kostüme wie auch der Märchenwald wurden von den Eltern und Lehrern selbst gestaltet und dann wurde eifrig geprobt.

Altes Märchen, moderner Text

Wenn auch der Inhalt Grimms Märchen entsprach, so waren die Worte doch sehr modern. Das lag daran, erklärte die Schulleiterin, dass der Text in tagelanger Arbeit umgeschrieben und der heutigen Zeit angepasst wurde. Und so sprach der König seinem Prinzen auch schon mal ein Handy-Verbot für eine Woche aus und es fehlte nicht an coolen Sprüchen. Aber es waren nicht nur die Sprüche, die die Zuschauer verzauberten. Die schauspielerischen Leistungen waren ebenfalls sehr beachtlich. Im Mittelpunkt des Märchens stand natürlich das Rumpelstilzchen, das Sonja Levers wunderbar verkörperte. In dieser Frau steckt sehr viel Power. Und auch alle anderen Laienschauspieler spielten ausgezeichnet.

Mit dabei waren Iris Schwartzmanns (König), Heike Dahlmanns (Tochter des Müllers), Marion Loomans (Prinz), Yvonne Beckmann (Müller), Hedwig Penners (Bäcker), Sonja Levers (Rumpelstilzchen), Alex Levers, Nicole Peters, Andrea Reh (Königliche Wache). Als Erzählerin war Andrea Houben aktiv, in der Maske Birgitt Houben, Guido Krings und Frank Peters in der Technik.

Es gab viele witzige Szenen, besonders begeistert waren die Kinder, als ein Hase durch das Gelände hüpfte. Die anbrechende Dunkelheit passte perfekt, um die passende Atmosphäre herzustellen.

Das Märchen endete natürlich sehr glücklich, und sehr glücklich waren anschließend auch die Schauspieler. Das Publikum dankte ihnen mit minutenlangem Applaus. Auch Bürgermeister Herbert Corsten war begeistert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert