Einsendungen zum Baux-Rätsel waren alle richtig

Letzte Aktualisierung:
3938234.jpg
Bildnummer: 50441383 Datum: 01.04.2004 Copyright: imago/imagebroker/begsteiger Aufgeschlagenes Buch, Objekte; 2004, Symbolfoto, Studioaufnahme, Bildung, Bücher, Belletristik, aufgeschlagen, aufgeschlagene, offenes, offen, offene, Roman, Romane, Lesen; , quer, Kbdig, Einzelbild, Freisteller, Literatur, Kunst, Deutschland, ,; Aufnahmedatum geschätzt

Erkelenz. „Item gueten nyhen berchwein sal ouch up den taeffelen syn, potschoen van dem allerbes-ten, waelruckende, mundich und waelsmeckich.“ Das ist die Lösung des Rätsels „Wie gut kennen Sie die Baux-Chronik?“ des Heimatvereins der Erkelenzer Lande, der die Chronik des Erkelenzer Stadtschreibers und Bürgermeisters Mathias Baux aus dem 16. Jahrhundert kürzlich neu herausgegeben hat.

35 Einsendungen sind dazu eingegangen – da sie alle richtig waren, musste das Los entscheiden, „Glücksfee“ und Heimatvereinsgeschäftsführer Theo Görtz zog die Gewinner, die vom ersten bis zum dritten Gutscheine für Studienfahrten des Heimatvereins in Höhe von 250, 150 und 50 Euro erhielten. Dritte wurde Lieselotte Christophels, Zweiter Kurt Jogmin und Erster Wilhelm Borgs, der der Rätsel-Lösung über den Begriff „berchwein“ näher kam.

Genannt werden musste der deutsche Übersetzungstext und die Seitenzahl dieser Fundstelle. Und darum jetzt die Übersetzung: „Guter, neuer Bergwein soll auf den Tischen stehen, sauber und von dem allerbesten, wohlriechend, vollmundig und wohlschmeckend“. Es steht auf den Seiten 460 und 461 der Neuausgabe und dreht sich um die Ordnung des Schöffenessens, das in Erkelenz auch gut 450 Jahre später immer noch jeweils im Dezember gepflegt wird.

Die Gewinner sind alle Erkelenzer Bürger, überreicht wurden die Gutscheine bei der letzten Sitzung des Heimatvereins-Vorstands, die traditionell „ohne Tagesordnung“ abgehalten wird, also eine kleine Jahresend-Feier beinhaltet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert