Einbrecher rasen Polizei mit geklautem Porsche über Grenze davon

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Polizei Symbol Blaulicht Unfall Streifenwagen Polizeiwagen Polizeiauto Foto: Patrick Seeger/dpa
Trotz Verfolgung konnten die Beamten den Porsche nicht mehr einholen. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Heinsberg. Einen vor dem Haus parkenden weißen Porsche Cayenne mit Siegburger Kennzeichen stahlen unbekannte Täter bei einem Wohnungseinbruch in Heinsberg in der Nacht auf Dienstag. Bei einer Verfolgungsjagd entwischten sie der Polizei an der niederländischen Grenze. Ein Zeuge hatte die drei Täter beobachtet und die Polizei verständigt, die den Porsche auf der Flucht entdeckte.

Gegen 2.35 Uhr hebelten die noch unbekannten Täter die Tür des Wohnhauses in der Oberbrucher Deichstraße auf und gelangten so ins Gebäude. Dort fanden sie den Schlüssel des Porsche Cayenne. Einer der Täter stieg daraufhin in den Sportwagen und fuhr auf der Deichstraße in Richtung Heinsberg-Unterbruch davon. Die beiden anderen Täter flüchteten zu Fuß in gleicher Richtung. Zeitgleich fuhr ein schwarzer VW Golf ebenfalls die Deichstraße in Richtung Unterbruch mit hoher Geschwindigkeit entlang.

Bei der eingeleiteten Fahndung sahen Polizisten den gestohlenen Porsche Cayenne und den schwarzen VW Golf im Bereich der Bundesstraße 221 an der Kreuzung beim Restaurant Janses Mattes, danach auf der Bundesstraße 56n. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, konnten den Porsche aber nicht mehr einholen. Der Täter am Steuer entkam über die niederländische Grenze.

Der Täter, der mit dem Porsche Cayenne entkam, war etwa 30 Jahre alt, von muskulöser Gestalt und hatte blonde, an den Seiten kurz geschnittene Haare, die er zur Seite gegelt trug. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einem schwarzen Pullover sowie schwarzen Handschuhen. Die beiden anderen Täter waren in ähnlichem Alter. Einer hatte eine schmale Statur und war bekleidet mit dunkler Jacke, einer Kappe und noch darüber gezogener Kapuze. Der dritte Täter, den Zeugen als südländisch wirkend beschrieben, trug ebenfalls dunkle Kleidung, hatte seine Haare abrasiert und war von breiter Statur.

Zur Klärung der Tat sucht die Polizei weitere Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg entgegen, Telefon 02452/920-0.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert