Heinsberg - Ein neues Flaggschiff mit vielen Finessen

Ein neues Flaggschiff mit vielen Finessen

Von: Dettmar Fischer
Letzte Aktualisierung:
7988734.jpg
Das neue Tanklöschfahrzeug der Heinsberger Feuerwehr zog bei der feierlichen Fahrzeugübergabe an der Feuerwache die Blicke vieler Besucher auf sich. Foto: defi
7988735.jpg
Bürgermeister Wolfgang Dieder (r.) überreichte den symbolischen Fahrzeugschlüssel des neuen Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 an den Wehrführer der Feuerwehr der Stadt Heinsberg, Ralf Wählen. Foto: defi

Heinsberg. Die Heinsberger Kinder dürften aufregende Träume gehabt haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag, bei denen eine Frage im Mittelpunkt stand: Fußballstar oder Feuerwehrmann, was soll nur aus mir werden?

Die Partie Deutschland gegen Ghana am Samstagabend war ein tolles Spiel, aber mit Tatütata und Blaulicht auf dem neuen Tanklöschfahrzeug 4000 der Heinsberger Feuerwehr die Stadt zu retten, das wäre natürlich auch nicht schlecht.

Alle Jungs und Mädchen, die sich für die Feuerwehr entschieden, haben gute Chancen, tatsächlich einmal auf dem TLF 4000 auf Einsatzfahrt zu gehen.

Der nun außer Dienst gestellte Vorgänger, der bei der feierlichen Fahrzeugübergabe mit Segnung durch Propst Markus Bruns noch Seite an Seite mit dem Nachfolger auf dem Gelände der Feuerwache Heinsberg stehen durfte, hatte schließlich 34 Jahre lang gute Dienste beim Retten, Löschen, Bergen geleistet.

Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder übergab das neue, 340.000 Euro teure Fahrzeug an den Löschzug Stadtmitte der Feuerwehr der Stadt Heinsberg.

Nach europaweiter Ausschreibung hatte die Rosenbauer Deutschland GmbH in Luckenwalde das Fahrzeug gebaut. Bürgermeister Dieder stellte den vielen Besuchern, die im Rahmen des Tags der Offenen Tür bei der Feuerwehr Heinsberg an der Unterbrucher Straße die Übergabe verfolgten, die technischen Daten des TLF 4000 vor.

Das Löschfahrzeug wurde auf einem Fahrgestell der Firma MAN mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 18 Tonnen aufgebaut. Es verfügt über Allradantrieb, eine Motorleistung von 340 PS und führt 4000 Liter Wasser mit sich. Das Tanklöschfahrzeug hat eine Löschleistung von 2400 Litern pro Minute und ist mit einem teleskopierbaren Beleuchtungsmast mit modernen LED-Leuchtmitteln ausgestattet.

Großer Wasservorrat

Dieder: „So wird diesem Großfahrzeug dank des großen Wasservorrats insbesondere bei Unfällen auf der Autobahn eine hohe Bedeutung zukommen.“

Hinsichtlich der weiteren Ausstattung entspricht es den modernsten Standards der Lkw-Technik. Es hat zum Beispiel ein ABS-Bremssystem, ein elektronisches Stabilitätsprogramm und verfügt über eine LED-Bordbeleuchtung. „Mit dieser Anschaffung verdeutlicht die Stadt Heinsberg erneut“, so Bürgermeister Wolfgang Dieder, „dass sie sich der Verantwortung zur Sicherstellung des Feuerschutzes voll bewusst ist und große finanzielle Anstrengungen unternimmt, um den stetig steigenden Anforderungen an Feuerschutz und technische Hilfeleistung gerecht zu werden.“

Den symbolischen Fahrzeugschlüssel übergab Bürgermeister Dieder an den Wehrführer der Feuerwehr der Stadt Heinsberg, Stadtbrandinspektor Ralf Wählen. Wählen hob den erhöhten Einsatzwert des neuen TLF gegenüber seinem Vorgänger hervor. Das alte TLF hatte eine Kabine mit drei Plätzen. Mit dem neuen können sechs Wehrleute zum Einsatz fahren. Die Mannschaftskabine ist mit zwei Atemschutzgeräten ausgestattet, damit die Einsatzkräfte sich schon auf der Anfahrt ausrüsten können.

Eine Schaummittel-Zumischanlage ermöglicht das Zusetzen von Schaummitteln in allen Größenordnungen ohne Umbauten und vom Bedienstand aus.

Der Einheitsführer des Löschzugs Stadtmitte, Marcel Nießen, gab den echten Fahrzeugschlüssel weiter in die Hände von Fahrzeugwart Elmar Düren, der auch schon das alte TLF prima in Schuss gehalten hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert