Heinsberg-Kempen - Ehrung: Verdiente Schützen ausgezeichnet

Ehrung: Verdiente Schützen ausgezeichnet

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
9314406.jpg
Ehrung der Kempener Schützen: Präsident und General Christian Heuter, Heinrich Hausmann, Offizier Johann Schwartzmanns, Hans Thebrath, Präses Peter Derichs, Hans-Josef und Lothar Peters (v. l.). Foto: anna

Heinsberg-Kempen. Nach einem Wortgottesdienst mit den ausscheidenden und den neuen Majestäten begrüßte Präsident Christian Heuter in der Gaststätte „Am Dorfplatz“ die Anwesenden zur Mitgliederversammlung der St.-Katharina-St.-Josef–Schützenbruderschaft.

Indem sie die Königs- beziehungsweise Prinzenwürde errungen hätten, würden sie dafür Sorge tragen, dass bei der kommenden Frühkirmes wieder die entlegensten Ortsteile Hochbrück und Flutgraf besucht würden, wandte sich der Präsident in seiner Ansprache an König Peter Papeler und Prinz Marco Windeln.

Danach kam er zu den zu Ehrenden, allen voran Hans-Josef Peters und Hans Thebrath, die bereits seit 60 Jahren der Bruderschaft angehören. Sie seien über das Bundesschützen-Trommler, Pfeifer- und Bläserkorps zur Bruderschaft gekommen, aber auch noch nach ihrer aktiven Zeit dort der Bruderschaft treu geblieben. Über Heinrich Hausmann, der bereits seit 50 Jahren Mitglied ist, wusste er zu berichten, dass er seinerzeit von Leo Houben „angeworben“ worden und von ihm gleich zum Fahnenträger „verpflichtet“ worden sei.

„Viele Jahre hat er dieses Amt mit Begeisterung ausgeübt.“ Gemeinsam mit Präses Peter Derichs verlieh er den drei Schützenbrüdern den Jubiläumsorden des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Dann wandte er sich Johann Schwartzmanns zu, der bereits seit über 50 Jahren dem Offizierskorps der St.-Katharina-St.-Josef-Schützenbruderschaft angehört. Zunächst wohnhaft in Hochbrück habe ihn auch sein Umzug nach Karken nicht davon abgehalten, weiter an allen Aufzügen der Bruderschaft teilzunehmen, lobte Heuter sein Engagement, das ihm nicht nur eine Urkunde, sondern auch „ein gutes Tröpfchen für daheim“ einbrachte.

Lothar Peters schließlich wurde mit dem Silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet. Auch er sei wie sein Vater Hans-Josef über das Bundestambourkorps zur Bruderschaft gekommen und somit ständiger Bestandteil aller Schützenaufzüge. Es sei selten, dass Vater und Sohn gleichzeitig in einem Verein für ihre Verdienste geehrt würden, sagte Heuter: „Es ist ein Beispiel dafür, dass die Liebe zu den Ortsvereinen in den Familien weitergegeben werden kann.“

Bei den Nachwahlen zum Vorstand wurde Jenny Jütten zur stellvertretenden Präsidentin gewählt. Neuer Schriftführer ist Christian Kranz, sein neuer Stellvertreter Heinz Winters, der zugleich Zeugwart bleibt. Neuer Kassierer ist Martin Louis, sein Stellvertreter Jürgen Feldt. Stellvertreter von Jungschützenwartin Jenny Jütten ist jetzt Michael Lemmens. Von der Versammlung bestätigt wurden als General der Bruderschaft Christian Heuter, als Hauptmann Thomas Schmitz und als Offizier Josef Jakob.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert