Drogenhändler in Untersuchungshaft

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
drogen mönchengladbach
Wohnungsdurchsuchung in Mönchengladbach: etwa 200 Gramm Marihuana, 740 Gramm Amphetamin und mehrere tausend Euro wurden hier gefunden. Die Betäubungsmittel waren bereits teilweise portioniert und verpackt.

Mönchengladbach/Erkelenz. Kiloweise Marihuana, Amphetamine, mehrere Tausend Euro Bargeld und zwei Festnahmen: Das ist die Bilanz einer Wohnungsdurchsuchung in Mönchengladbach.

Aus einem Rauschgiftverfahren heraus verdächtigte die Polizei einen 28-jährigen Mönchengladbacher, im regelmäßigen Abständen von einem 23-jährigen Mann aus Erkelenz Marihuana und Amphetamine zu erhalten. Die Drogen sollte der Erkelenzer an einen Kundenstamm von etwa 100 Personen weiterverkaufen.

Am Donnerstag wurde der 23-Jährige vor der Wohnung des Mönchengladbachers mit einer erneuten Lieferung festgenommen. Im Gepäck: einige hundert Euro Bargeld und rund 250 Gramm Marihuana.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Erkelenz wurden bei dem Mann weitere vier Kilogramm Marihuana, etwa 1,5 Kilogramm Amphetamine und mehrere Tausend Euro Bargeld gefunden und sichergestellt.

In der Wohnung des 28-Jährigen wurden nochmals etwa 200 Gramm Marihuana, 740 Gramm Amphetamin und mehrere tausend Euro gefunden. Die Betäubungsmittel waren bereits teilweise portioniert und verpackt.

Insgesamt wurden rund 4,45 Kilogramm Marihuana und 2,24 Kilogramm Amphetamin sichergestellt. Das Bargeld und der fast neuwertige 3-er BMW des 23-Jährigen wurden ebenfalls eingezogen, da diese Dinge vermutlich aus Straftaten stammen. Sie fließen im Falle einer Verurteilung der Staatskasse zu.

Die beiden Festgenommenen machten zu den Vorwürfen keine Aussage. Sie wurden am vergangenen Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der für sie Untersuchungshaft anordnete.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert