Dreidörfergemeinschaft feiert ihre Kirmes

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14968708.jpg
Das Königspaar Rudolf Noetlichs und Conny Gellissen sowie die Adjutanten Resi Hilgers und Willi Dohmen erlebten eine schöne Kirmes. Foto: agsb

Heinsberg-Grebben. „Das Fazit unserer Kirmes ist gut“, zog Schriftführer Heinz-Josef Florack von der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Hülhoven-Grebben-Eschweiler ein sehr gutes Resümee der Sommerkirmes. Im wahrsten Sinne des Wortes lachte die Sonne über der Dreidörfergemeinschaft, es herrschte Kaiserwetter.

Traditionell startet seit Jahren die Sommerkirmes mit der „Rheinischen Schlagernacht“, dabei machte das Duo Lirana und Karl richtig Stimmung im Festzelt an der Ilbertzstraße.

Königssilber übergeben

Der Kirmessamstag bot dann gleich einen weiteren Höhepunkt mit dem Abholen des Königspaares Rudolf Noetlichs und Conny Gellissen auf der Kampfstraße. Nach einem kurzen Festzug stand die heilige Messe auf dem Programm. Das Königssilber sowie die Prinzenkette wurden an die neuen Majestäten übergeben – ein sehr feierlicher Moment im Schützenleben nicht nur der Majestäten. Der Königsball am Abend hatte nicht nur den Königswalzer als weiteren Höhepunkt der Kirmestage.

Tags drauf wurden zum Festzug die befreundete St.-Martini-Schützenbruderschaft Schafhausen mit ihren amtierenden Majestäten Stefan und Iris Knück sowie das Königspaar Tim und Sabrina van de Port von den Vereinigten Schützenbruderschaften St. Clemens und St. Aloysius Braunsrath begrüßt.

Für den guten musikalischen Ton sorgten das Trommler- und Pfeifercorps Eschweiler sowie der Musikverein Birgden. Natürlich standen die heimischen jugendlichen Majestäten mit Jugendprinzessin Angelina Silva Borges, Schülerprinz Jako Dohmen sowie Marius Moll als Bezirksjugendprinz neben dem Königspaar Rudolf Noetlichs und Conny Gellissen im Mittelpunkt dieser Kirmestage.

Nachdem das Königspaar feierlich abgeholt worden war und der Festzug ein zweites Mal das Königshaus passierte, gab es für alle Festzugteilnehmer eine kühle Erfrischung, nicht nur die Spielmannsleute waren dafür sehr dankbar. Auf der Ilbertzstraße versammelten sich am Nachmittag mehr und mehr Dorfbewohner und Kirmesgäste, die abschließende Parade lockt stetig die Massen an.

Und so war es auch diesmal wieder. Die Parade ist traditionell ein weiterer Höhepunkt, jedoch nicht der letzte am Tage: Im Festzelt fand das Fahnenschwenken statt. Für den jugendlichen Elan beim Fahnenschwenken wird die St.-Lambertus-Bruderschaft nicht nur im Schützenbezirk Heinsberg bewundert. Zum ersten Mal nahmen auch Jungschützen aus Braunsrath und Straeten an diesem Fahnenschwenken teil.

Danach blickten die Jungschützen voller Anerkennung zum Ehrenvorsitzenden Fritz Hensen. Auch dieser war – vor 65 Jahren – als Jungschütze als Fahnenschwenker auf der Kirmes aktiv, und für Fritz Hensen begann damit eine Erfolgsgeschichte im Verein. Der Jubilar hatte für die kleinen Fahnenschwenker Präsente im Gepäck und freute sich darüber, dass die Jugend diese Tradition weiter aufrechterhält.

Im Laufe des Tages folgten weitere Auszeichnungen verdienter Schützenbrüder. Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Heinz Giesen geehrt, wofür es großen Beifall gab. Hans Leo Bollig ist ein Schützenbruder mit Leib und Seele und wurde nicht umsonst vor Jahren zum Hauptmann der Bruderschaft ernannt. Er erhielt die Auszeichnung für 60 Jahre Treue. Das Silberne Verdienstkreuz wurde ferner an Jürgen Buchkremer verliehen.

Der Kirmesmontag begann um 6 Uhr in der Frühe mit dem Wecken durch das Trommler- und Pfeiferkorps. Es folgte anschließend das gemeinsame Frühstück im Vereinslokal Haus Nobis. Von dort aus ging es gemeinsam zum Festzelt. Mit einem zünftigen Frühschoppen verabschiedete die Dreidörfergemeinschaft diese Sommerkirmes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert