Drei Wochen vor dem Rathaus: Neue Boule-Bahn in Wegberg

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
15152582.jpg
Zur Eröffnung der Wegberger Boule-Bahn fanden sich einige Liebhaber dieses Präzisionsspiels auf dem Rathausplatz ein. Foto: Passage

Wegberg. Während sich die Liebhaber des Schlittschuhlaufens in den Wintermonaten auf der Eisbahn vor dem Wegberger Rathaus diesem Vergnügen hingeben können, wurde nun die Idee geboren, an gleicher Stelle eine Boule-Bahn zu installieren. Initiator war Friedhelm Hilz, der im Winter gleichfalls als Betreiber für die Eisbahn verantwortlich ist.

Bei der Verwaltung der Stadt Wegberg – federführend war Manfred Vitz – fiel die Idee von Friedhelm Hilz auf fruchtbaren Boden. Mit der tatkräftigen Unterstützung des Bauhofes der Stadt wurden innerhalb von zwei Tagen auf dem Rathausplatz auf drei mal 13 Metern zwei parallel verlaufende Boule-Bahnen gebaut. Ebenfalls involviert bei Realisierung dieses Projektes war mit Hans Baltes ein aktiver Boule-Spieler.

In den nächsten drei Wochen ist die Boule-Bahn für jeden zugänglich. Erhältlich sind die Boule-Kugeln im angrenzenden Bistrot Jappy‘s. Die Kosten für die erste Stunde betragen zwei Euro. Jede weitere Stunde wird mit einem Euro berechnet.

Verbreitet ist das Boule-Spiel insbesondere in Frankreich. Dort treffen sich die Liebhaber dieses Freizeitvergnügens überwiegend auf freien Plätzen. Gespielt wird dieser Präzisionssport von Mannschaften, die vier Mitspieler aufweisen. Zunächst wird eine Zielkugel auf dem Spielfeld platziert. Danach muss jeder Spieler versuchen, die Boulekugel so nah wie möglich an das Zielobjekt zu werfen. Dabei ist die 13 die magische Zahl. Die Mannschaft, die zuerst 13 Zähler erreicht, gewinnt.

Drei Wochen haben die Liebhaber der Sportart die Möglichkeit, sich bei diesem Freizeitvergnügen zu beweisen. Für den 27. August ist eine Wegberger Boule-Stadtmeisterschaft ausgeschrieben. Interessenten können sich zuvor bei der Stadt Wegberg für dieses Event anmelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert