Doverener Schützen brechen mit uralter Tradition

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Doveren. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Doveren bricht mit einer viele Jahre währenden Tradition. Die Königs- und Prinzenwürde wird in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal errungen, darauf weisen schon seit geraumer Zeit Banner und Plakate im Ort hin.

Die Majestäten, die am Samstag, 10. September, ermittelt werden, werden im kommenden Jahr die Bruderschaft bei der Kirmes 2017 repräsentieren. Mit dem Vogelschuss im September bricht die Bruderschaft eine uralte Tradition.

Doch der Grund ist durchaus weltlicher Natur: Man will den „neuen Majestäten“ die Möglichkeit geben, Planungssicherheit zu haben. Bisher war es so, dass zur Planung der Kirmes gerade erst einmal zehn Werktage zur Verfügung standen – von Christi Himmelfahrt bis eine Woche nach Pfingsten.

„Für Kleiderkauf, Herrichten des Festhauses, schmücken der Straßen definitiv zu wenig Zeit“, heißt es seitens der Bruderschaft. Auch die Urlaubsplanung beim jeweiligen Arbeitgeber habe sich als schwierig erwiesen.

In diesem Jahr möchte die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Doveren „den Vogelschuss in neuem Ambiente durchführen“ heißt es. Los geht es damit am Samstag, 10. September, um 17 Uhr am Schießstand an der Sandstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert