Die besten Sportler stehen wieder zur Wahl

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
11843457.jpg
xxx

Erkelenz. Auch in diesem Jahr wollen der Stadtsportverband (SSV), die Stadt und eine unabhängige Jury von Fachleuten klären, wer den Titel „Sportler des Jahres 2015“ verdient hat. Unterstützt werden sie dabei von der Kreissparkasse und natürlich den Erkelenzer Bürgern. Die sind nämlich ab sofort aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und die herausragenden Sportler der Stadt zu küren.

Gesucht werden bis zum 24. März eine Sportlerin, ein Sportler und eine Mannschaft. Die Vorauswahl, zu der die Vereine nominieren konnten, traf die Fachjury.

Bürgermeister Peter Jansen betont die besondere Bedeutung, die dem Sport in der Sport- und Schulstadt Erkelenz zukomme. Die Sportlerwahl sei daher auch „Werbung für den Sport in Erkelenz“, dessen Bedeutung und dessen Leistungen man den Bürgern vor Augen führen wolle.

Insgesamt schafften es sechs Frauen, acht Männer und drei Mannschaften in die engere Wahl. Sie hatten sich im vergangenen Jahr durch ihre sportlichen Erfolge hervorgetan und somit das Ticket für die grüne Stimmkarte gelöst. 8000 Karten wurden gedruckt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, online abzustimmen, indem man die Karte von der städtischen Homepage herunterlädt, ausdruckt und ausfüllt. Die Karten sind in der Stadtbücherei, im Bürgerbüro der Stadtverwaltung sowie in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse und in der Filiale am Ziegelweiher erhältlich. Durchschnittlich beteiligen sich zwischen 3000 und 4000 Erkelenzer und Bürger benachbarter Kommunen an der Wahl.

Auch die Ehrenamtler kommen nicht zu kurz. Wie schon in den Vorjahren werden auch diesmal wieder verdiente ehrenamtliche Helfer im Sport geehrt. „Ohne das ehrenamtliche Engagement der Helfer in den Vereinen wäre ein so breites und erfolgreiches Sportangebot in Erkelenz nicht möglich“, sagt der Erste Beigeordnete Dr. Hans-Heiner Gotzen.

In Erkelenz gibt es rund 60 Sportvereine, in denen knapp 11.000 Bürger organisiert sind und mehr oder weniger aktiv Sport betreiben. Trotzdem seien einige Vereine nicht sehr interessiert an der Sportlerwahl, sagt Gerd Helfer vom SSV. Vielleicht sei es angebracht, die Wahlmodalitäten und die Vorauswahl durch die Fachjury zu überdenken und die Vereine schon früh aktiv einzubinden.

Der Popularität der Sportlerwahl hat das bislang keinen Abbruch getan. Das kann aber auch daran liegen, dass die Sparkasse unter den Teilnehmern immer attraktive Preise verlost, die natürlich auch mit dem Sport zu tun haben. In diesem Jahr werden 15 Mal zwei Karten für das Bundesligaspiel von Borussia Mönchengladbach gegen Hoffenheim unter den Einsendern verlost, wie Filialleiter Kristian Lanske betont. Daher sei es wichtig, die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse auf der Stimmkarte anzugeben, damit die Gewinner kurzfristig informiert werden können. Die Ziehung erfolgt im Rahmen der Sportlerehrung am 15. April ab 18 Uhr im Alten Rathaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert