Deutsche Streicherphilharmonie zu Gast in der Kulturscheune

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
10108612.jpg
Die Deutsche Streicherphilharmonie spielt im Haus Hall. Foto: VdM/K. Heiderich

Hückelhoven. Im Rahmen ihrer Pfingsttournee macht die Deutsche Streicherphilharmonie (DSP) nach einem Konzert bei den Dresdner Musikfestspielen Station beim internationalen Heinsberger Gitarrenfestival. Am Sonntag, 24. Mai, um 18 Uhr beginnt das Konzert in der Kulturscheune Haus Hall in Hückelhoven-Ratheim an der Hagbrucher Straße 1.

Als Solist dabei ist Marko Topchiy aus der Ukraine, Gewinner des internationalen Heinsberger Gitarrenwettbewerbs im Jahre 2009. Gerade einmal elf Jahre alt sind die jüngsten Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie (DSP), mit 18 Jahren gehören sie bereits zu den „Alten“ in Deutschlands jüngstem Spitzenorchester. Und viele von ihnen bleiben während der gesamten Zeitspanne in diesem Bundesauswahlorchester, um hier auf höchstem Niveau zu musizieren. Mit ihrem hohen technischen Können und ihrer hinreißenden Spielfreude beeindruckt die jugendliche Streicherelite das Publikum auf deutschen und internationalen Bühnen.

Unter der Leitung seines Chefdirigenten Wolfgang Hentrich spielt das Streicherensemble mit „Andante festivo“ und „Impromptu“ zwei Stücke von Jean Sibelius, außerdem „Orawa“ des 2013 verstorbenen polnischen Komponisten Wojciech Kilar, Max Bruchs „Serenade nach schwedischen Volksmelodien“ und Edvard Griegs Suite „Aus Holbergs Zeit“. Aufgeführt wird zudem zusammen mit Topchiy das Concierto Mudejar von García Abril.

Die besten Streichertalente der öffentlichen Musikschulen Deutschlands haben sich über ein Probespiel für die Mitwirkung in der DSP qualifiziert. Mehrmals im Jahr treffen sie sich zu Probenphasen und Konzertreisen. Die hohe Qualität des einzigartig differenzierten Streicherklangs ist vor allem durch die kontinuierliche Arbeit mit dem langjährigen Dozententeam – allesamt Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) – geprägt.

1973 in (Ost-)Berlin als Rundfunk-Musikschulorchester gegründet, ist das Ensemble seit 1991 in der Trägerschaft des Verbands deutscher Musikschulen. Die DSP wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 7 Euro, und sind online erhältlich unter www.guitar-festival.com und www.reservix.de oder an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert