Der Spielmannszug Grün-Weiß Kirchhoven lädt zum Sommerfest

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
15123380.jpg
Geschickt und pfiffig: Die Sieger des Ortsturniers des Spielmannszuges Grün-Weiß Kirchhoven freuten sich nach einem kreativen Wettbewerb über ihre Urkunden. Foto: anna

Heinsberg-Kirchhoven. Zwei Turniere stehen beim jährlichen Sommerfest auf dem Programm des Spielmannszuges Grün-Weiß Kirchhoven, das Mitglieder und Freunde des Vereins in diesem Jahr bereits zum 48. Mal auf den Schulhof der Brunnenschule lockte. Los ging es mit dem Ortsturnier, bei dem jeweils Fünfer-Teams der Vereine ganz kreative Aufgaben lösen mussten, die sich die Organisatoren ausgedacht hatten.

So galt es, zunächst einen Teebeutel aus dem Mund möglichst weit über den Platz zu schleudern. Anschließend mussten Tischtennisbälle alleine mit Hilfe eines Metallmaßbands in Schnapsgläser rollen zu lassen, und das über Entfernungen bis zu einem Meter.

Nerven waren auch gefragt bei der Aufgabe, Bauklötze auf einem Pappteller zu stapeln, der auf dem angewinkelten Ellenbogen lag. Und schließlich hatten diejenigen Teilnehmer die Nase vorn, die zwölf Schokolinsen als erste mithilfe eines Strohhalms aus einem Glas angesaugt und in einem anderen wieder abgelegt hatten. Die Nase vorn hatte am Ende das Team des Instrumental-Vereins, gefolgt von der Freiwilligen Feuerwehr auf Platz zwei und dem Männergesangverein als Drittem auf dem Siegertreppchen.

Flunkyball-Turnier

An Tag zwei des Festes ging es weiter mit einem sogenannten Flunkyball-Turnier. Dabei stehen sich jeweils vier Spieler einer Mannschaft am Ende des Spielfelds gegenüber.

Es gilt, mit einem Ball eine mit Sand gefüllte Flasche umzuwerfen. Solange die Flasche wie der Ball im Spielfeld liegt, dürfen die Spieler der erfolgreichen Mannschaft ihre Bierdose leeren. Es ist Aufgabe der gegnerischen Mannschaft, die Flasche möglichst schnell wieder aufzustellen und den Ball in die eigenen Reihen zu holen. Gewonnen hat das Team, dessen Bierdosen als erste leer sind.

Bei diesem Wettbewerb gelang bei den Herren der IG Volles Fass der Sieg vor den Legends und dem Team Kevin. Bei den Damen gewannen „Die vollen Stuten“ vor dem KC Promillebiester und dem Team „Namenlose Qualität“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert