Erkelenz - Der Ort der Begegnung ist umgezogen

Der Ort der Begegnung ist umgezogen

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
15935437.jpg
Gemeinsam im neuen Ort der Begegnung: (v.l.) Dinko Jurjevic (Café International), Johannes Eschweiler (Amos), Claus Bürgers (Jugendamt), Samira Meurer (Integrationsbeauftragte), Michael Kutz (Kinderschutzbund), Joachim Kück (Flüchtlingsseelsorger) und Ursula Rothkranz (Gemeindereferentin). Foto: Helmut Wichlatz

Erkelenz. Der Ort der Begegnung hat eine neue Heimat gefunden. Im August musste die Begegnungsstätte, die auch das Café International und Sprachkurse anbietet, von der Roermonder Straße ans Hagelkreuz umziehen. Dort konnte in der ehemaligen Gaststätte „Flachsklause“ eine neue Anlaufstelle für Flüchtlinge bezogen werden.

Rund hundert Menschen nehmen jede Woche an den Angeboten wie Café International, gemeinsamem Frühstück oder den Sprachkursen teil. Ermöglicht wurde dies durch die Familie Vie-then, der die Immobilie gehört und die schnell und unkompliziert einsprang, um dem Café schnell eine neue Heimat zu bieten, wie Johannes Eschweiler vom Trägerverein Amos betont. Einzige Bedingung: Die ehemalige Gaststätte muss mit der KG Karnevalsfreunde Brückstraße geteilt werden. Dies sei aber kein Problem, betont Eschweiler.

Obwohl schon im August umgezogen wurde, wartete man mit der offiziellen Eröffnung, bis die ehemalige Gaststätte hergerichtet war. Dabei sei eine Gaststätte der ideale Ort für das Angebot, erklärt Flüchtlingsseelsorger Joachim Kück. Sie stehe für den Austausch und das gemütliche Zusammenkommen von Menschen. Für das Café International zeichnen Dinko Jurjevic und sein Team von Ehrenamtlern verantwortlich.

Das Café ist donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Doch auch sonst ist viel los in der „Flachsklause“. Montags von 10 bis 14.30 Uhr treffen sich ausländische Pflegekräfte und Wanderarbeiterinnen, die die Selbsthilfegruppe „Respekt“ gegründet haben. Sprachkurse gibt es dienstags von 10 bis 11.30 Uhr, donnerstags von 13 bis 14 Uhr und freitags von 10 bis 13.30 Uhr. Mittwochs lädt der Ort der Begegnung zum gemeinsamen Frühstück von 9 bis 11 Uhr ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert