„Der Messias“: Nächstes großes Vorhaben des Projekt- und Kirchenchors

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Nach der erfolgreichen Aufführung der „Petite Messe solennelle“ von Gioachino Rossini und der Verleihung der „Zelter-Plakette“ durch Bundespräsident Joachim Gauck hat der Projekt- und Kirchenchor an St. Lambertus Erkelenz mit einem neuen großen Chorprojekt begonnen, bei dem jetzt noch die Möglichkeit besteht einzusteigen.

Geprobt wird das Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel (1685-1759), das am 18. September 2016 bei den 13. Erkelenzer Kirchenmusikwochen in der selten zu hörenden Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart zusammen mit namhaften Solisten und der Philharmonie Düsseldorf in St. Lambertus erklingen wird.

Bis heute gehört „Der Messias“ zu den bekanntesten Werken der geistlichen Musik des christlichen Abendlandes. Mozart ging bei seiner Bearbeitung äußerst behutsam mit der barocken Musiksprache der Vorlage um. So nahm er hauptsächlich Veränderungen an den Tempi, der Dynamik und der Ins-trumentation vor und passte den Gestus des geistlichen Werkes dem Geschmack seiner Zeit an. Trotz der Bearbeitung durch Mozart bleibt der „Messias“ doch das Werk Händels. Zusätzlich wird die Messe G-Dur von Franz Schubert (1797-1828), Aufführung am 1. Weihnachtsfeiertag 2015, einstudiert.

Eine herzliche Einladung ergeht an alle, die Freude am Singen haben und bei den Aufführungen mitwirken möchten. Die Proben finden immer freitags um 19.30 Uhr in der Krypta der Pfarrkirche St. Lambertus statt. Die Leitung hat Kantor Stefan Emanuel Knauer, Telefon 02431/97437320, knauer@christkoenig-erkelenz.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert