Der Holzvogel fällt nach 127 Schüssen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Dremmen. Am Pfingstwochenende feiert die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dremmen ihr 500-jähriges Bestehen. Am Vatertag wurde der Schützenkönig für dieses Jubiläumsfest ermittelt. Es war ein spannender Wettkampf um die Königswürde.

Dirk Esser, Winfried Houben und Vorjahreskönig Frank Wolff hatten ein Auge auf die Königswürde geworfen und das Trio lieferte sich einen fairen und spannenden Kampf. Ab dem 110. Schuss waren alle Blicke auf den Holzvogel in luftiger Höhe gerichtet. Die Vogelattrappe wackelte gewaltig und jeder Schuss konnte jetzt die Entscheidung bringen.

Das Trio gab sich gegenseitig Tipps, wo man zum finalen Schuss ansetzen musste. Dirk Esser schritt gelassen zum 127. Schuss – und dann hallte sein Jubelschrei vom Waidberg in Richtung Dremmen. Der Strahlemann der Generalität der St. Sebastianus Schützenbruderschaft konnte sein Glück nicht fassen. Die Gratulatenschar war groß. Auch Gattin Marion stand mit den beiden Königskinder Theo und Paul im Mittelpunkt als Dremmen sein neues Königspaar feierte.

Vor dem Königsvogelschießen wurde der Prinz ermittelt. Nach erfolgreichem Schuss freute sich Carsten Rick darüber, die Bruderschaft als Jubiläumsprinz zu vertreten. Präsident Rudolf Beckers freut sich auf das erste Event im Jubiläumsjahr, das große Open-Air Schlagerfestival mit Stargast Michelle am Freitag, 22. Mai.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert