Heinsberg - Der ADFC gründet eine neue Ortsgruppe in Heinsberg

Der ADFC gründet eine neue Ortsgruppe in Heinsberg

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
15671513.jpg
Er leitet die neue Heinsberger Ortsgruppe des ADFC: Hartmut Schiszler. Foto: Gerhards

Heinsberg. Natürlich ist Hartmut Schiszler auch an diesem nasskalten Novembertag mit seinem Fahrrad unterwegs. Die Strecke von seinem Wohnort Waldenrath zur Arbeitsstelle in Erkelenz bewältigt er seit einem guten halben Jahr immer mit Rad. Das Wetter spielt da nur eine untergeordnete Rolle. Hartmut Schiszler, 56 Jahre, hat seine Liebe zum Radfahren neu entdeckt, seit er sich ein Pedelec zugelegt hat.

Und nun will Schiszler mehr tun. Er will Ansprechpartner und Sprachrohr für die Radfahrer in Heinsberg sein. Schiszler leitet die neue ADFC-Ortsgruppe Heinsberg.

Erste Ansatzpunkte

Und Schiszler hat auch schon erste Ansatzpunkte für seine Arbeit gefunden: Im ADFC-Fahrradklimatest aus dem Jahr 2016 hatte der – zugegebenermaßen kleine – Kreis der Teilnehmer kritisiert, dass Fahrradfahrer in Heinsberg an Baustellen schlecht geführt werden und absteigen müssen, dass Autos die Radwege zuparken und dass Leihräder fehlen. „Da ist schon noch etwas zu tun“, sagt Schiszler.

Zum Beispiel auch wenn es um neue Regelungen geht: Nachdem immer mehr Radwegschilder abgehängt worden sind, findet Schiszler, dass man auch die Autofahrer besser über die neue Regelung informieren müsste. Der Gesetzgeber will erreichen, dass Fahrräder öfter auf der Straße fahren. Der Grund: Wenn der Radweg zum Beispiel durch einen Grünstreifen von der Straße getrennt ist, verschwindet der Radfahrer aus dem Sichtfeld des Autofahrers – und beim Abbiegen taucht er dann plötzlich wieder auf. Das könne zu gefährlichen Situationen führen, findet auch Schiszler.

Er spricht aber auch von Radwegen, die an ihrem Ende nicht richtig auf die Fahrbahn geführt werden oder von neuen Radwegen die gepflastert würden und schon bei ihrer Freigabe holprig seien.

In seiner neuen Funktion ist er bereits einmal an die Stadt herangetreten. Dabei ging es um Scherben auf Radwegen. Er schlug ein Meldeportal für solche Fälle vor. Bei der Stadt fand man jedoch, dass es ausreichend sei, wenn sich Bürger, die Scherben finden, telefonisch an die Stadt wenden. Das sei dort willkommen, sagt Schiszler.

Und er hat bereits weitere Ideen: Heinsberg könne in Zukunft beim Stadtradeln teilnehmen. In Erkelenz sei diese Aktion, bei der Teams ihre gefahrenen Radkilometer zählen und aufaddieren, sehr erfolgreich gewesen, sagt Schiszler. Er könne sich aber auch vorstellen, dass sich der ADFC beim Fest Smart City zum Beispiel mit einem Pedelec-Parcours beteiligt.

Neben der fahrradpolitischen Funktion geht es beim ADFC nämlich auch darum, Freude am Radfahren zu wecken. Das macht die Heinsberger Ortsgruppe auch mit Radtouren. Die Heinsberger Touren organisiere und leite Wolfgang Meirisch, Hartmut Schiszler wolle aber mit dabei sein, um ihn zu unterstützen, sagt er.

Bis die nächsten Touren anstehen, genießt Hartmut Schiszler weiter seine täglichen Fahrten zwischen Waldenrath und Erkelenz. Da sei er nah an der Natur, er habe schon Dachse und Füchse gesehen, sagt er. Schiszler ist bereits seit den 90er Jahren ADFC-Mitglied. Er engagiert sich aber erst seit kurzem im Club. Er stieg wieder regelmäßig in den Sattel, nachdem er sich vor sieben Monaten ein Pedelec kaufte.

Seitdem sei er rund 7500 Kilometer damit gefahren. Und das sei ein guter Ausgleich: „Früher habe ich gedanklich viel Arbeit mit nach Hause genommen. Wenn ich nach einer Stunde auf dem Fahrrad zu Hause ankomme, ist der Kopf frei für die Familie“, sagt er.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert