Delegiertenversammlung des Bezirks Heinsberg: Gossen weiter Vorsitzender

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
9878353.jpg
Große Verdienste: Bezirksbundesmeister Arno Gossen im Kreise seiner Vorstandsmannschaft. Heinz Krings (3.v.r.) ist nun Ehren-Bezirksgeschäftsführer. Foto: agsb

Heinsberg. Bezirksbundesmeister Arno Gossen begrüßte zur Delegiertenversammlung des Schützenbezirks Heinsberg zahlreiche Mitgliedsvereine. Ein besonderer Willkommensgruß galt dabei Bezirkspräses René Mertens.

Bei der Versammlung richtete sich der Blick voraus: Im September sind die Vereinigten Schützenbruderschaften Heinsberg Gastgeber – ein guter Probelauf, denn: Bekanntlich ist die Kreisstadt 2017 Gastgeber des Bundesschützenfestes für den Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Tausende Schützen und Gäste werden dann erwartet. Dieses Großereignis ist nicht nur für die Vereinigten Schützenbruderschaften und den Bezirksverband Heinsberg eine Herausforderung. 2018 ist dann in Bocket das Schützenfest im Bezirksverband Heinsberg.

Die Berichte des Schießmeister sowie Jungschießmeisters verdeutlichten eine große Begeisterung bei Jung und Alt für den Schießsport.

Bezirkspräses René Mertens wurde bei der Versammlung zum Wahlleiter bestimmt. Mertens würdigte das ehrenamtliche Engagement. Es gebe in allen Bruderschaften ein reges Schützenleben im Sinne der Ideale mit Glaube, Sitte und Heimat. Bei den Wahlen zum Bezirksvorstand gab es ein klares Votum für Arno Gossen, der weiterhin den Bezirksverband anführt. Stellvertretender Bezirksbundesmeister bleibt Gerd Knoll.

Kein Fahnenschwenkernachwuchs

Heinz Krings wurde als Bezirksgeschäftsführer nach 22 Jahren Vorstandsarbeit ehrenvoll verabschiedet und zum Ehren-Bezirksvorsitzenden ernannt. Als neue Bezirksgeschäftsführerin wurde Waltraud Wilms gewählt. Bezirksschatzmeister ist weiterhin Peter Wilms. Als neuer Bezirksschießmeister wurde Manfred Schäfer gewählt, Andreas Köller bleibt Stellvertreter. Neuer Bezirksjungschützenmeister wurde Frank Schröder, neuer Stellvertreter ist Markus Dohmen. Als Beisitzer gehören Karin Kistermann und Hans-Peter Görtz den Vorstand an.

Neben Heinz Krings wurde Hans-Leo Bollig als Bezirksfahnenschwenker-Obmann aus dem Vorstand verabschiedet. Hier ist derzeit kein Bedarf für diesen Posten, denn im Bezirksverband fehlt es am Fahnenschwenkernachwuchs.

Viele Termine wurden bekanntgeben, so die Einladung zum Bezirksjungschützentag am 15. und 16. August in Laffeld. Rudolf Beckers von der St.-Sebastianus-Bruderschaft Dremmen lud zum 500-jährigen Jubiläumsfest an den Pfingsttagen ein, dabei starten die Festtage mit einem großen Open-Air-Festival auf dem Waidberg.

Bezirksbundesmeister Gossen erwähnte die Einladung des Diözesanverbandes Aachen zu einer Schulung unter anderen im Vereins- und Steuerrecht sowie mit Informationen zum Waffenrecht am Mittwoch, 15. April, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Gerderath.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert