„Deihard Ceilidh“ zaubert Tränen in die Augen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
11080358.jpg
Starke Töne, gute Sache: „Deihard Ceilidh“ spielten zugunsten des Hospizdienstes. Foto: hewi

Hückelhoven-Ratheim. „Deihard Ceilidh“ – so unaussprechlich wie der Name der Band auch sein mochte, die Musik kam umso besser an beim Benefizkonzert zugunsten des Wassenberger Hospizdienstes Regenbogen. Dazu hatten die Musiker in den Jägerhof eingeladen.

Das Publikum erwartete ein außergewöhnliches Konzert mit traditioneller schottischer und irischer Musik, die jedoch aus Ratheim stammt. Bandgründer Rainer Wagner ist bekennender Schottland-Fan und rief die Band 2008 ins Leben. Mit der Mischung aus traditioneller Musik und modernen Arrangements haben sich „Deihard Ceilidh“ mittlerweile durchaus eine Fangemeinde erspielt.

Irmgard Thissen vom Regenbogen-Vorstand hob hervor, dass die Band ohne Gage angetreten war, um die Arbeit des Hospizdienstes zu unterstützen. Anstelle eigener Worte ließ Rainer Wagner aber den Dudelsack pfeifen, und schon begann das Konzert, bei dem traditionelle Arrangements ebenso zu hören waren wie moderne Bearbeitungen der Stücke.

Bei Stücken wie „Mull of Kintyre“ oder dem Queen-Klassiker „We will rock you“ verschmolzen traditionelle Instrumente und rockige Arrangements. Ganz klassisch kam „Highland Cathedral“ daher, ein Stück, das wie kaum ein anders den Geist der schottischen Highlands widerzuspiegeln scheint. Zum Abschluss setzten die Ratheimer Kelten mit „Amazing Grace“ und „Auld lang syne“ zwei musikalische Schlusspunkte, die den Zuschauern die eine oder andere Träne in die Augenwinkel zauberten.

Die Band besteht neben Rainer Wagner und Manuela Wasserberg an den Dudelsäcken aus den Gitarristen Bernd Steffan und David Pacilli sowie den Sängerinnen Alissa Knorr und Mia Steffan.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert