Das ganze Spektrum der Fotografie in einer Ausstellung

Von: Günter Passage
Letzte Aktualisierung:
14140675.jpg
Dieter Grins, der Hückelhovener Fotograf Dr. Uwe Steinberger, DVF-Verbandsvorsitzender Wolfgang Craen und Heinz Beckers, Leiter des Fotoclubs Hückelhoven (v.l.) betrachten ein Foto Steinbergers. Foto: gp

Hückelhoven-Ratheim. Alljährlich schreibt der Deutsche Verband für Fotografie (DVF) Sektion Rheinland, die Rheinische Fotomeisterschaft aus. Auch diesmal beteiligten sich 126 Verbandsmitglieder in der Einzelwertung mit 378 Bildern sowie 18 Fotoclubs an diesem Wettbewerb.

Die Siegerehrung, verbunden mit einer Ausstellung der besten Einsendungen, wurde vom Fotoclub Hückelhoven ausgerichtet und fand bereits zum siebten Mal im Alten Rathaus von Ratheim statt.

Heinz Beckers, Leiter des Fotoclubs Hückelhoven, begrüßte zu Beginn dieser Vernissage die Gäste, unter ihnen zahlreiche Fotofreunde aus den benachbarten Niederlanden und Belgien. Gleichzeitig bedankte sich Beckers bei der Stadt Hückelhoven, die die Räume zur Verfügung gestellt hatte. „Wieder einmal ist es den beteiligten Fotografen gelungen, ganz besondere Momente in ihren Bildern festzuhalten“, wies der Leiter des Fotoclubs Hückelhoven auf die hohe Qualität der Exponate sowie die Kreativität der jeweiligen Fotokünstler dieser Ausstellung hin.

Bevor nun die bestplatzierten Fotografen für ihr lichtbildnerisches Schaffen mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet wurden, begrüßte auch Wolfgang Craen, Landesvorsitzender des DVF, die Gäste. Er freute sich, dass die Rheinische Fotomeisterschaft bereits zum 44. Mal in Folge stattfinden konnte. „Nicht nur, dass der Ehrgeiz alljährlich die einzelnen Autoren für die Anwartschaft der Rheinischen Fotomeisterschaft packt, sondern auch der Wettbewerb unter den Fotoclubs ist jedes Jahr aufs Neue eine spannende Sache“, sagte der Landesvorsitzende.

„Die Juroren dieser Ausstellung – es waren diesmal Patricia Peters, Peter Lambrichs und Frans Grommen – kommen allesamt aus dem benachbarten niederländischen Limburg. Dies zeigt, dass wir nicht nur grenzüberschreitend gute Kontakte pflegen, sondern, dass unser Hobby, die Fotografie, gleichzeitig verbindet“, lobte Verbandsvorsitzender Craen die gute Zusammenarbeit mit den Fotofreunden aus den Niederlanden und Belgien.

Ganz besonders dankte Wolfgang Craen aber dem Fotoclub Hückelhoven für die Ausrichtung der Siegerehrung und die gelungene Ausstellung der Siegerbilder.

Zu sehen war an diesem Wochenende das gesamte Spektrum der Fotografie. Neben atemberaubenden Landschaftsaufnahmen stand die Porträt-Fotografie im Mittelpunkt der Bilderschau. Ob Studioaufnahmen oder Porträts mitten aus dem Leben, die Ergebnisse ließen erkennen, dass es sich bei den Autoren allesamt um Meister der künstlerischen Fotografie handelt.

Das Farbfoto eines alten Ehepaares, gemeinsam vor ihrem in die Jahre gekommenen Haus, der rote Aussichtsturm mit einer düsteren Gewitterstimmung am Meeresstrand, ein Foto einer von Menschen dicht umdrängten Telefonzelle in Havanna – sie alle hatten ihren ganz eignen Charme. Diese Bilder überzeugten die Juroren, die aus allen Einsendungen das Beste auszuwählen hatten.

Michael Scherhag gewinnt

Verbandsvorsitzender Craen kürte schließlich Michael Scherhag vom Foto-Team Rhein-Ruhr als Einzelsieger und damit als Rheinischen Fotomeister 2016. In der Clubwertung sicherte sich Fotomat Mönchengladbach-Jüchen den Gesamtsieg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert