Daniel Schwarz führt nun den Stadtsportverband

Letzte Aktualisierung:
14387671.jpg
Der Stadtsportverband hat einen neuen Vorsitzenden: Daniel Schwarz.

Erkelenz. Der Stadtsportverband (SSV) hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der Mitgliederversammlung in der Gemeinschaftshauptschule wurde Daniel Schwarz einstimmig zum Nachfolger von Peter Peidl gewählt, der ihm als Stellvertreter zur Seite stehen wird. Schwarz bleibt auch weiterhin für die Öffentlichkeitsarbeit des SSV zuständig.

Zu Beginn der Sitzung warb der Erste Beigeordnete der Stadt Erkelenz, Dr. Hans-Heiner Gotzen, für den Sportentwicklungsplan, den die Stadt gemeinsam mit dem Stadtsportverband und den darin organisierten Vereinen erstellen will. Damit sollen die Weichen für eine zukunftstaugliche Infrastruktur für den Vereinssport in Erkelenz gestellt werden. Dafür, sagte Gotzen, müssten die Daten, Mitgliederzahlen und Wünsche der Vereine erfasst werden.

Neuer Vereinsbus

In zweiter Funktion war Gotzen an dem Abend aber auch als Kurator der Hermann-Josef-Stiftung gekommen. Die feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen. Krankenhauschef Jann Habbinga plane dafür die Anschaffung eines Neunsitzer-Busses, der den Vereinen unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden soll. Versicherung und Benzinkosten übernehme die Stiftung.

Dies sei eine Aktion zum Jubiläum, von dem viele Erkelenzer etwas haben sollen, betonte Habbinga. Die Abwicklung erfolge über das Hermann-Josef-Krankenhaus, stationiert werde der Bus am Schwimmbad, ausgestattet mit Navigationssystem und Einparkhilfe. „Wir hoffen, dass er viel unterwegs sein wird und über den Kreis hinaus Werbung für den Sport in Erkelenz macht“, erklärte Habbinga. Ab Mai soll der Bus zur Verfügung stehen.

Sportabzeichen

Insgesamt durchwachsen ist die Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen, berichtete Karin Franke. 781 Jugendliche und 234 Erwachsene hatten es im vergangenen Jahr abgelegt. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl in Erkelenz sei dies nicht viel, betonte sie. Viel unternehmen würden vor allem die Vereine und Grundschulen. Der TuS Germania Kückhoven meldete 70 Sportabzeichen, die Franziskus-Schule sogar rund 370. An den weiterführenden Schulen sei das Interesse geringer, das Cusanus-Gymnasium wies 63 Abzeichen vor. Das Sportabzeichen orientiere sich an den Grundfähigkeiten des Menschen, betonte Franke. Dies seien Ausdauer, Kraft und Koordination.

Bei den Wahlen konnten fast alle Posten des Vorstandes besetzt werden. Gerd Helfer bleibt Geschäftsführer. Auch Kassenwart Rainer Rogowsky wurde in seinem Amt bestätigt. Henriette Tessmer beerbt Franz Thiel als zweite Geschäftsführerin, gleichzeitig ist sie Frauenbeauftragte. Als Beauftragter für die Stadtmeisterschaften tritt Alexander Bonnes in die Fußstapfen von Guido Dürbaum. Jutta Sachsse beerbt Günter Hoens und ist die neue Beauftragte für Senioren- und Behindertensport.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert