Damenteam des TC Karken glückt Aufstieg in die erste Verbandsliga

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
14961050.jpg
Strahlende Aufsteigerinnen beim TC Karken sind Team-Coach Jaen Klingen, Vorsitzender Guido Kremers, die Spielerinnen Emily Sieben, Wibke Okuhn, Franca Moers, Clara Heinrichs, Louisa Versin, Vivian Schöning, Ank Vullings, Maria Schmitz, Joes van Gijn, Naomi von Bose, Alissa Schmitz und Teamleiter Joachim Okuhn. Es fehlt Jana Dahlmanns. Foto: anna

Heinsberg-Karken. Es schien fast unmöglich, und doch sicherte sich das Damenteam 2020 des TC Karken mit einem 9:0-Kantersieg gegen Tabellenführer Leverkusen auf eigenem Platz den Aufstieg von der zweiten in die erste Verbandsliga des Tennisverbands Mittelrhein (TVM).

Über die ganze Saison waren die Damen der TG Leverkusen überlegener Tabellenführer gewesen und mit acht Matchpunkten Vorsprung nach Karken gekommen. Nur mit einem 9:0-Sieg war der Aufstieg in die zweithöchste Liga des TVM also noch machbar. „Dank des großen Kaders junger Spielerinnen hatten wir einen Aufstieg nie ganz aus den Augen verloren“, lobt Teamleiter Joachim Okuhn die Zusammenarbeit mit dem Roermondse Tennisclub (RTC), der Tennisakademie Davydenko und natürlich dem Team der Spielerinnen, von denen die meisten bereits bei einem Sportartikelhersteller unter Vertrag sind. „Sich mit dem Team möglichst breit aufzustellen, erwies sich als zielführend“, erklärt er rückblickend.

In den ersten drei Einzeln konnten die Karkener Spielerinnen alle ihre Spiele klar in zwei Sätzen gewinnen. Hoffnung auf einen Punktgewinn hatten sich die Leverkusener schon im ersten Einzel gemacht, das die erst 15 Jahre alte Alissa Schmitz für den TC Karken bestritt.

Im ersten Satz konnte die erfahrenere Leverkusenerin Marie Kathrin Krüger mit taktisch variantenreichen Aktionen punkten und entschied diesen mit 6:4 für sich. Doch Alissa Schmitz zeigte eine für ihr Alter reife taktische Leistung und reagierte immer besser auf die Offensivaktionen der Gegnerin, gewann den zweiten Satz, den Match-Tie-Break und somit das Schlüsselspiel der Einzel. Die Aufstellung der drei Doppel ließ viele taktische Varianten zu.

Die Doppel eins und drei entschieden die Karkener Spielerinnen klar für sich. Im zweiten Doppel lagen Alissa Schmitz und Joes van Geijn bereits mit 6:2 und 5:1 in Führung, als sie noch einmal Nerven zeigten.

Unterstützt von den zahlreichen Fans, konnten sie aber letztlich den zweiten Satz noch 7:6 gewinnen und somit den 9:0-Sieg perfekt machen. Der Stunden zuvor noch fast unmöglich geglaubte Sieg wurde mit viel Freude gefeiert. „Mit dieser Unterstützung des gesamten Vereins, des Vorstands und der Förderer soll der Weg dieses im Durchschnitt unter 18 Jahre alten Teams noch nicht zu Ende sein“, sagt Okuhn.

Verabschieden musste sich das Team jedoch nach diesem Sieg von Spielerin Ank Vullings, die in den vergangenen vier Jahren mit einer Matchbilanz von 54:4 Siegen eine herausragende sportliche Leistung für den Verein erbrachte. Sie wird im August nach Amerika gehen, da sie dort an der University of New Orleans ein Vollstipendium erhalten hat, um in der höchsten amerikanischen Division Tennis zu spielen. Vorsitzender Guido Kremers bedankte sich beim Team und wünschte Ank Vullings in Anerkennung ihrer Leistungen viel Glück in den USA.

Herzlich lädt der TC Karken schon jetzt zum regional bekannten Berti-Cup vom 28. Juli bis zum 6. August auf seine Anlage ein. Anmeldungen sind online noch möglich. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Tennisclubs Karken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert