Damen präsentieren sich in Hochform

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
9412435.jpg
Zu Beginn ihrer Frauensitzung verabschiedeten die Mitglieder des Vorstands Maria Jansen (2.v.r.). Sie hielt während der letzten 14 Jahre ununterbrochen das Zepter in der Hand. Gleichfalls wurde mit Heike Demary (r.) Jansens Nachfolgerin in ihr künftiges Amt eingeführt. Foto: G. Passage

Erkelenz-Holzweiler. Eines der Highlights in Holzweilers Jahresagenda ist alljährlich während der Karnevalszeit die Sitzung der Katholischen Frauengemeinschaft. Begonnen hatte die Sitzung im festlich hergerichteten Saal Boss mit der Verabschiedung von Maria Jansen. Seit nunmehr 14 Jahren hielt sie alle Fäden in ihren Händen.

Sie sei der Motor des Frauenkarnevals in Holzweiler, hieß es. Ihr sei es mit zu verdanken, dass die Frauensitzungen alljährlich zu rauschenden Festen wurden. Gleich zu Beginn der Sitzung sangen die Mitglieder des Vorstandes das hohe Lied auf ihre Maria. Worten des Dankes folgte die Übergabe einiger Geschenke sowie die Präsentation von Maria Jansens Nachfolgerin Heike Demary, die zukünftig das Zepter schwingen wird.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Petra und Ilona bewiesen zur allgemeinen Erheiterung der Gäste, was Ladypower ist. Martina Schotten und Marlene Sildatke ereiferten sich über einen Versicherungsfall. Musikalisch von Georg Hurtz und Roland Theißen unterstützt, liefen die Protagonistinnen des Nachmittags zur Hochform auf.

Ebenfalls zu den Höhepunkten der Sitzung gehörte der Nachbarschaftsstreit, ausgelöst von einer Hühnerschar. Nicht nur die Darstellerinnen auf den närrischen Brettern hatten sichtlichen Spaß. Auch die Gäste im Saal honorierten diesen gelungenen Auftritt mit tosendem Applaus.

Ob der Sketch „Je oller, je doller, die um die Welt reisenden Seemänner“ oder die Story von „ene Paraplue“ – Holzweilers närrische Damenwelt, in allerschönste und fantasievolle Kostüme gewandet, zeigte sich an diesem Nachmittag erneut von ihrer allerbesten Seite. Schließlich kamen auch die Tanzgruppen zu ihrem Recht: Die Jumpies wie auch das Ensemble „Sahneschnitte“ mit der Tanz-Performance „Dschingis Kahn“ ließen kräftig ihre Beine fliegen.

Bevor sich nach einer langen und unterhaltsamen Show der Vorhang senkte, setzten „Die Daddy’s“ den Schlusspunkt dieses Nachmittags. Auch sie stellten zum Abschluss mit ihrer tänzerischen Performance eindrucksvoll ihr tänzerisches Können unter Beweis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert