Christbaum schmücken mit den Höhnern

Letzte Aktualisierung:
6240228.jpg
Die Höhner, die Traditionsband aus Köln, lassen am 3. und 4. Dezember in der Aula des Hückelhovener Gymnasiums weihnachtliche Töne erklingen. Foto: stock/star-media

Hückelhoven. Macht hoch die Tür, das Tor macht weit – ganz weit: Die Nachfrage nach den Tickets für das erste Konzert der Höhner, das den Titel „Höhner Weihnacht“ trägt, ist so groß, dass sich die beliebte Kölner Traditionsband entschlossen hat, ein zweites Konzert zu gestalten.

Zusätzlich zum Konzert am Dienstag, 3. Dezember, steht die Band auch am Mittwoch, 4. Dezember, in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven auf der Bühne. Dort versetzen die Höhner ihr Publikum mit einer himmlischen Mischung aus kölschen und internationalen Weihnachtstönen in festliche Stimmung.

An beiden Abenden erwartet die Besucher ein Hochgenuss zwischen kölschem Temperament und Gänsehaut-Jeföhl. Wenn der Fastelovend die fünfte Jahreszeit ist, dann ist Weihnachten für die Höhner die sechste.

Die beliebte Kölner Band hat aus einem Repertoire von über 80 Titeln bereits zwei komplette Alben der Advents- und Weihnachtszeit gewidmet – „Höhner Weihnacht – doheim un üvverall“ und „Weihnacht – Die Zweite“. Nach unzähligen Weihnachtsgalas und einem sehr erfolgreichen Weihnachts-Dinner-Show-Programm versetzen die Höhner nunmehr mit einem kompletten Konzertabend ihr Publikum in ein vorweihnachtliches Wohlgefühl.

Die Gäste im Saal dürfen eine Mischung aus Liedern voller Poesie und Sentimentalität einerseits und Songs zum kollektiven Mitsingen andererseits erwarten. Zu hören sind unter anderem „Peace, Frieden, Schalom, Salam“, „Ne besondere Kalender“ oder „Schabäuche“, das Lied, in dem die Höhner mit ihrem typisch rheinischen Witz beschreiben, wie sie den Christbaum schmücken.

Dass sie aber auch Vollblutmusiker weit jenseits des kölschen Zungenschlags sind, beweisen sie mit amerikanischen Evergreens wie „Jingle Bells“, „Rudolph the red nosed reindeer“ oder „White Christmas“. Eintrittskarten sind erhältlich in den bekannten Vorverkaufsstellen unter Telefon 02405/40860.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert