Chorgemeinschaft begeistert mit dem Schlagerfestival

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
10286801.jpg
Konzertgenuss bereitet: die Kirchenchöre Haaren, Braunsrath und Bocket sind zu einer starken Einheit zusammengewachsen. Foto: agsb

Waldfeucht-Haaren. Kirchenchöre können auch anders, was die Chorgemeinschaft Waldfeucht – die Kirchenchöre Haaren, Braunsrath und Bocket – nun eindrucksvoll unter Beweis stellte. Sie präsentierte Hits aus sieben Jahrzehnten unter der Leitung von Wilfried Tellers.

Zunächst stimmten alle drei gemeinsam auf das Schlagerfestival ein, danach eröffnete Haaren dieses nicht alltägliche Konzert, Braunsrath übernahm eindrucksvoll und Bocket setzte vor dem gemeinsamen Abschluss alle weiteren musikalischen Akzente. Die Besucher in einer mehr als vollbesetzten Selfkanthalle kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus und waren hin und weg. Die Begeisterung schien sich auch bei den Kirchenchören von Minute zu Minute zu steigern.

Es bereitete ihnen spürbar Freude, einige Minuten lang Stücke von Elvis Presley, Udo Lindenberg, Phil Collins, DJ Ötzi, Nick P., ABBA, den Höhner oder Münchener Freiheit zu singen. Der gemeinsame Chor trug zum Abschluss „Mamma Mia“ vor, den ABBA-Welthit. Nach dem Konzert waren sich aller Besucher einig: Mamma mia, was für ein Konzert! Selbst die einzelnen Kirchenchöre klopften sich gegenseitig auf die Schulter, ihr Mut wurde belohnt. Es war eine Schlagernacht, die die Selfkanthalle so noch nicht erlebt hatte.

Das Bindeglied der Kirchenchöre Bocket, Braunsrath und Haaren ist Chorleiter Wilfried Tellers, er ist gleichzeitig Vater dieser Chorgemeinschaft. Das erste gemeinsame Konzert fand 1999 in der Pfarrkirche St. Johannes Haaren statt. Es fand so großen Anklang, dass 2003 ein weiteres Konzert mit südländischen Melodien präsentiert wurde.

Zwischendurch gab es immer wieder auch gemeinsame kirchliche Auftritte, ferner führte die Chorgemeinschaft in Erkelenz und Heinsberg die Turmbläsermesse auf. Aber nicht nur musikalisch sind die drei Chöre zu einer Einheit zusammengewachsen, auch gemeinsame mehrtägige Chorfahrten zum Beispiel an die Loire, Miltenberg und Meppen tragen zum freundschaftlichen Miteinander bei, die nächste Fahrt nach Rheinland-Pfalz steht schon fest im Terminkalender.

Weiterhin ist der Chor „Instrument of Peace“ aus dieser Chorgemeinschaft hervorgegangen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert