Caritas ehrt langjährige Ehrenamtliche

Letzte Aktualisierung:
10447575.jpg
Nicole-Abels-Schell (4. v. r.), Gemeindesozialareiterin des Caritasverbandes für die Region Heinsberg, und Monika Karim (3. v. r.), stellvertretende Vorsitzendes des Caritasverbandes, nehmen die Ehrungen der Ehrenamtlichen vor.

Hückelhoven-Baal. Der Sachausschuss Gemeindedienste der katholischen Kirchengemeinde St. Brigida Baal kam zu einem gemeinsamen Frühstück im Landcafé Haus Immendorf zusammen. Was einige Ehrenamtlichen der Pfarrcaritasgruppe nicht wussten, war, dass sie als langjährige Mitglieder geehrt werden sollten.

Eigens für die Ehrungen waren Nicole Abels-Schell, Gemeindesozialarbeiterin des Caritasverbandes für die Region Heinsberg, und Monika Karim, stellvertretende Vorsitzende des Caritasverbandes, gekommen.

„Als Gemeindesozialarbeiterin freue ich mich, heute bei Ihnen zu sein“, sagte Abels-Schell. Die Pfarrcaritasgruppe sei eine große ehrenamtliche Gruppe, die zeige, dass Caritas die Nächstenliebe lebe. Insgesamt 45 Ehrenamtliche würden der Gruppe angehören. „Baal ist eine kleine Gemeinde. Deshalb bin ich sehr beeindruckt, dass hier ein so großes Engagement herrscht“, betonte sie.

Die Gruppe ist 1990 vom ehemaligen Pfarrer Manfred Engels mit anfänglich zehn Mitgliedern ins Leben gerufen worden und bis heute sind die ehrenamtlichen Mitglieder in vielfältigen Bereichen tätig. Dazu gehören die Gestaltung des wöchentlich stattfindenden Seniorennachmittags mit Fahrdienst, die Besuche in den örtlichen sowie nahe gelegenen Seniorenheimen zu Ostern und Weihnachten sowie die Geburtstagsbesuche in den Seniorenheimen. Zudem würden die Ehrenamtlichen die Gemeindemitglieder zum 80., 85. und 90. Geburtstag sowie alle Jahre danach besuchen. Den Gemeindemitgliedern ab 80 Jahren und den bedürftigen und besonders den kranken Gemeindemitgliedern bringen sie alljährlich Weihnachtspräsente.

„Ganz neu ist der Männertreff im Pfarrheim, der jeden letzten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr stattfindet“, sagte Abels-Schell. Monika Karim überbrachte die Grüße von Geschäftsführer Gottfried Küppers und des ersten Vorsitzenden Pfarrer Winfried Müller. „Ich finde es großartig, dass Sie alle das Wort Caritas wirklich leben und für andere da sind. Machen Sie weiter so“, ermunterte sie die Mitglieder.

Dann gingen sie und Abels-Schell zu den Ehrungen über, wobei sie jedem eine Rose und das Buch „Ein Experte fürs Leben“ übereichten. Die Ehrenamtlichen, die 15 Jahre und mehr in der Caritasgruppe aktiv sind, bekamen das goldene Ehrenzeichen. Dazu gehörten Gabriele Müller, Jeanne Kitzler, Gabi Klöber, Ingrid Fiebrandt, Elisabeth Klein, Barbara Sieben und Helga Hagemann.

Mit dem silbernen Ehrenzeichen für ihr zehnjähriges Engagement geehrt wurden Jürgen Bohmer, Marlene Eiken-Bock, Ellen Heidenfelder, Gertrud Hermandung, Christine Kautschitsch, Franziska Weis, Agnes Lustig, Paul Thönneßen, Doris Thönneßen, Christel Jöken, August Müller, Marlies Sommer und Petra Esser. Besonders geehrt wurden noch die Ehrenamtlichen, die bereits 2010 für ihre 20-jährige Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in Gold bekamen. Für ihr nun 25-jähriges Engagement seit Bestehen der Caritasgruppe erhielten Kathi Thönneßen, Marita Bohmer, Irmgard Pisters, Klara Hanswillemenke und Marlies Fanger eine Orchidee.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert