Hückelhoven-Ratheim - Bunte Fassaden und volle Kasse bei der RKG All onger eene Hoot

Bunte Fassaden und volle Kasse bei der RKG All onger eene Hoot

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
15789997.jpg
Kleine Tänzerinnen ganz groß: Die Garde III der RKG All onger eene Hoot hatte auf der Galasitzung in der Mehrzweckhalle einen großen Auftritt. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Ratheim. Nach der Proklamation im internen Rahmen im Alten Rathaus folgte die Vorstellung des märchenhaften Prinzenpaares der Karnevalshochburg Ratheim auf der Galasitzung der Ratheimer Karnevalsgesellschaft (RKG) All onger eene Hoot.

Unter dem Beifall der Narren in der dicht besetzten Mehrzweckhalle marschierte Ingo I. mit seiner Prinzessin Marianna I. auf die Bühne. „Da ist er endlich“, rief Sitzungspräsidentin Ramona Fister und stellte die neuen Tollitäten vor, die seit 33 Jahren als Eheleute Junga verheiratet sind.

Echter „Roathemer Jong“

Prinz Ingo ist ein „Roathemer Jong“, war Gardemitglied und Grüner Funke. Er hat fast keine karnevalistische Veranstaltung in Ratheim und Umgebung ausgelassen. Schon früh lernte der Prinz seine Prinzessin Marianna kennen, die in der Frauentanzgruppe „Lustige Hummeln“ des Roathemer Wenk tanzte. Die Prinzessin stammt aus Ptuj in Slowenien.

Zum Prinzenführer ernannten die Tollitäten Rainer Wagner und das Outfit der schmucken Garde, die sich aus vielen gemeinsamen Freunden des Prinzenpaares zusammensetzt, war auf der Bühne der Galasitzung an eine typische slowenische Tracht angelehnt. Ramona Fister stellte auch den Finanzminister Tim Junga und die Hofdame der Prinzessin, Ulrike Turowski, vor.

Orden für den Bürgermeister

Bürgermeister Bernd Jansen erhielt das Bützchen der Prinzessin und den diesjährigen Sessionsorden.

Das Motto der neuen Tollitäten lautet „Roathem is dat Hetz de_SSSqr Welt, wo et jedem Jeck gefällt“. Aus der Regierungserklärung des Prinzen ging weiterhin hervor, dass er als Prinz Ingo I. ab sofort die Regentschaft über Ratheim übernehmen wird und aus der Prinzenburg am See regieren wird. Die Prinzengarde wurde verpflichtet, die Session bis zum Aschermittwoch unvergesslich schön zu gestalten. Zum Wachlokal bestimmte der Prinz den „Jägerhof“; Ratheims größte Baustelle, die L 117n, müsse auf der Prioritätenliste umgehend auf Platz eins gesetzt werden; und die Ratheimer Stadtverordneten sollten Kontakte herstellen zu den Karnevalisten aus Ptuj in Slowenien.

Zudem des Prinzen Forderung: Die bisher kostenfreien Parkplätze sollen ab sofort kostenpflichtig betrieben werden, damit die prinzliche Kasse niemals zur Neige geht. Auch wurde in der Regierungserklärung die Bevölkerung Ratheims aufgefordert, die Fassaden der Häuser bunt zu gestalten, damit der wunderschöne Ort Ratheim über die Stadtgrenzen hinaus bekannt werde.

Beim anschließenden Programm der Galasitzung tanzten die Garden der RKG, die Tanzmariechen und Künstler aus den närrischen Hochburgen bis Mitternacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert