Hückelhoven-Rurich - Bürgerverein spendet für Ambulanten Hospizdienst

Bürgerverein spendet für Ambulanten Hospizdienst

Letzte Aktualisierung:
13759474.jpg
Ein Händedruck, ein Umschlag: die Übergabe ist nur symbolisch. Ganz real jedoch spendet der Bürgerverein Rurich an den Ambulanten Hospizdienst der Region Aachen 1400 Euro.

Hückelhoven-Rurich. Als der Bürgerverein Rurich 1958 zu einem Empfang ins Bürgerhaus einlud, stand die Übergabe des symbolischen Spendenschecks an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Region Aachen im Mittelpunkt.

Nach zwei Jahren Pause hatte zuvor wieder der Basar des Bürgervereins stattgefunden. Nicht nur durch den Verkauf der gespendeten Kuchen und Torten und des frisch gebrühten Kaffees in der Cafeteria, sondern auch durch den Verkauf der Waren der Hobbyaussteller im Bürgersaal war eine beachtliche Summe zusammengekommen.

Es wurde verkauft, was das ganze Jahr über entworfen und hergestellt worden war: Blumenschmuck, Holzarbeiten, Nähereien oder Adventschmuck. Zudem war die Tombola ein Anziehungspunkt. So konnte ein Reinerlös von über 1300 Euro erwirtschaftet werden, der vom Vorstand des Bürgervereins auf glatte 1400 Euro aufgerundet wurde.

In diesem Jahr wurde erstmals der Ambulante Kinder-und Jugendhospizdienst der Region Aachen mit der Spende bedacht. „Der Verein begleitet mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen und ihre Familien. Und das sowohl im Leben und Sterben als auch über den Tod der Kinder und Jugendlichen hinaus“, erklärte Thomas Foossen, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Hospizdienstes, der in Hückelhoven wohnt und sich auch um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

Jeder ehrenamtliche Mitarbeiter engagiere sich mit der „Spende“ von einigen Stunden seiner freien Zeit. „Es ist ein tolles Gefühl, wenn die Arbeit des Dienstes durch eine solche Form zusätzlich gewürdigt und auch „honoriert“ wird. Vielen, vielen Dank dafür“, sagte er.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert