Erkelenz - Bücherbörse: Von Krimi bis Kochbuch

Bücherbörse: Von Krimi bis Kochbuch

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
11384184.jpg
Werke aller Genres: Die Bücherbörse des Heimatvereins hat am Wochenende geöffnet. Foto: Wichlatz

Erkelenz. Bis Sonntag lädt der Heimatverein noch zur Bücherbörse in den Sitzungssaal des Alten Rathauses ein. Es ist die 25. und zugleich letzte Bücherbörse des Heimatvereins. Deshalb wollen die Organisatoren auch nichts mehr wegräumen müssen, wenn am Sonntag um 18 Uhr die Börse endet.

Jeder Besucher kann gegen eine Spende so viele der alten Bücher mitnehmen, wie er will. Die Bücher stammen aus Spenden und bilden einen Querschnitt dessen, was man als Erkelenzer so im Bücherregal stehen hat. Von Konsalik bis zum Bildband und Kochbuch, vom Nachschlagewerk bis zum Kriminalroman oder dem Gartenratgeber ist alles vertreten, was die Herzen der Bücherwürmer höher schlagen lässt.

Kaum ist Platz auf den meterlangen Tischen, kommen Theo Görtz, Hubert Rütten und ihre Mitstreiter auch schon wieder mit kistenweise neuen Büchern, die einen neuen Besitzer finden sollen.

Die Bücherbörse ist am Samstag von 11 bis 17 Uhr und am morgigen Sonntag von 11 bis 18 geöffnet. Neben den Schätzen, nach denen man kramen muss, werden natürlich auch die Veröffentlichungen aus der Schriftenreihe des Heimatvereins angeboten. Die sind durchaus auch schon selten, denn eine ausverkaufte Auflage eines Bandes wird nicht noch einmal aufgelegt.

Die aktuellen Veröffentlichungen, Band 29 und 30, befassen sich mit dem Heimatbegriff aus verschiedenen Blickwinkeln (Band 29) und geben einen Überblick über heimatgeschichtliche Themen (Band 30).

Mit dem Erlös der Bücherbörse soll auch der geplante Druck der Übersetzung der Bauxchronik finanziert werden, der für das kommende Jahr in Zusammenarbeit mit dem Historiker Professor Hiram Kümper geplant ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert