Brudermanns holt den Vogel in Aphoven herunter

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15167241.jpg
Das amtierende Königspaar Sebastian und Tanja Schuren (vordere Reihe) stand im Mittelpunkt der Aphovener Kirmes. Aber auch Volker Brudermanns (mittendrin mit Königssilber und Holzvogel) strahlte am Kirmessonntag – er wurde Aphovens neuer Schützenkönig. Foto: agsb

Heinsberg-Aphoven. Es war ein spannender und packender Wettkampf im Schützenheim der St.-Arnoldi-Schützenbruderschaft Aphoven und am Ende galt der Jubel der Zuschauer Volker Brudermanns: Er hatte zu einem Superschuss angelegt und lies den hölzernen Vogel von der Stange purzeln. Später, als sich die Gesellschaft zum gemeinsamen Foto aufstellte, klemmte er sich das Holztier stolz unter den Arm.

Der Kampf um die Königswürde war nur einer der Höhepunkte der Aphovener Sommerkirmes. Die Schützen feierten zwei schöne Tage lang in und um das Schützenheim herum. Die Eröffnung der Kirmes am Samstag war bereits prachtvoll. Die Stimmung auf dem Kirmesball mit der Deutschen Schlagerparade war bestens.

Am Sonntag mussten die Schützen früh antreten. Treffpunkt: Denkmal Siepefejer im Schatten der Pfarrkirche. Von hier aus ging es um 9.15 Uhr unter den Klängen des Trommler- und Pfeiferkorps „Bleib Treu“ zum Schützenheim.

Das Prinzenschießen stand an. Die Jungschützen, und zwar besonders die Mädchen, waren mit Feuereifer bei der Sache. Im Wettbewerb um den Schülerprinzen gab es einen Familienzweikampf zwischen den Geschwistern der Familie Brudermanns, am Ende jubelte Lynn und ließ sich als neue Schülerprinzessin feiern.

Im anschließenden Wettbewerb um die Prinzenwürde zielte Nils Heinen am besten und wurde neuer Prinz der Bruderschaft.

Vor dem großen Königsvogelschuss am Nachmittag zogen die Schützen in einem großen Festzug mit abschließender Parade vor der Pfarrkirche durch Aphoven. Hier standen Sebastian und Tanja Schuren als Königspaar im Mittelpunkt. Königin Tanja war in ihrem pinken Kleid ein kräftiger Farbtupfer im Festzug (selbstverständlich trug ihr Gemahl die passende Krawatte dazu).

Auch Prinzessin Michelle Wolf und Schülerprinzessin Nicola Jansen strahlten. Nach der Parade gab es viel Besuch am Schützenheim: die einen wollten das Königsvogelschießen nicht verpassen, die anderen freuten sich über Kaffee und Kuchen und die Kleinen konnten nicht genug vom Karussell bekommen.

Zur Freude aller wollten gleich vier Schützen die Königswürde erringen. Als Volker Brudermanns ins Schwarze traf, platzen zwar die Träume der Konkurrenten, doch dann wurde gemeinsam gejubelt und gefeiert. Der Vorstand der Bruderschaft bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und Besuchern, die zum Gelingen der Kirmes beigetragen haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert