Betrunken und keinen Führerschein: Vier Verletzte

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Betrunken und ohne Führerschein hat ein 20-jähriger Erkelenzer am späten Donnerstagabend einen schweren Unfall auf der Landesstraße 46 verursacht. Vier Menschen wurden dabei verletzt, zwei von ihnen schwer. Die Straße musste fast zwei Stunden gesperrt werden.

Der Erkelenzer fuhr gegen 23.40 Uhr auf der L 46, als er in einer Linkskurve von der Straße abkam. Das Auto touchierte mit der rechten Seite einen Baum und wurde anschließend auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geschleudert.

Der Fahrer und drei weitere Insassen im Alter von jeweils 16 Jahren wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Sie wurden in die Krankenhäuser in Erkelenz, Wegberg und Heinsberg gefahren. Am Auto entstand Totalschaden.

Im Zuge der Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass der 20-Jährige ohne Fahrerlaubnis und unter Einwirkung von Alkohol unterwegs war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Landstrasse war zur Unfallaufnahme und Bergung fast zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leuchtete die Fahrbahn aus und reinigte diese nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert