Beste Unterhaltung für großes Publikum

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
10062622.jpg
Die Streicherklassen der Unterstufe, dirigiert von Susanna Schael, begeisterten das Publikum schon beim Auftakt des diesjährigen Frühjahrskonzerts im Kreisgymnasium. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Das Pädagogische Zen-trum war zu klein ob der weit mehr als 150 jungen Musiker, die das Kreisgymnasium Heinsberg mittlerweile in seinen Reihen zählt. Daher fand das traditionelle Frühjahrskonzert der Fachschaft Musik, zu dem Lehrer Theo Krings begrüßte, dieses Mal vor großem Familienpublikum in der Turnhalle statt.

Zunächst präsentierten sich die Streicherklassen der Sextaner und Quintaner von Dorothea Merkle und Susanna Schael, die auch die Moderation des unterhaltsamen Nachmittags übernahm. Die „Freude schöner Götterfunken“ erklang von den Chorklassen in Sexta und Quinta, geleitet von Jaqueline Nelissen und begleitet durch die Streicher aus der Quinta. Weiter ging es allein mit den Chorklassen, insgesamt 70 junge Sängerinnen und Sänger, und zwei modernen Popsongs.

In die Welt der Filmmusik entführte das von Susanna Schael dirigiert Schulorchester, bestehend aus den Orchesterklassen der Sextaner und Quintaner sowie dem instrumentalpraktischen Kurs und weiteren Mittelstufenschülern. Gemeinsam mit den Chorklassen präsentierte das Orchester danach Adiemus und Cantus Interatus von Carl Jenkins sowie „The Hanging Tree“ aus dem Film „Die Tribute von Panem“. Elias Marsidis aus der Quinta hatte dazu Texte geschrieben, die er in den Pausen dazwischen vorlas.

Dann war die Jazz-AG dran, die trotz der Pensionierung von Lehrer Eckart Krause weiter bestehen kann, weil er sich hier ehrenamtlich engagiert „und leidenschaftlich“, ergänzte Susanna Schael, die ihm zugleich ihren Dank aussprach für die Unterstützung beim Schulorchester und bei den Orchesterfahrten.

Ihren ersten Auftritt hatte die Schulband-AG unter der Leitung von Daniel Schindler mit „Nothing Else Matters“.

Mit einer Reihe bekannter Klassiker, gesungen vom Oberstufen-Kurs unter der Leitung von Theo Krings, ging das Frühjahrskonzert zu Ende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert