Erkelenz-Schwanenberg - Besinnliches Adventskonzert mit nachdenklichen Texten und Musik

Besinnliches Adventskonzert mit nachdenklichen Texten und Musik

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
15920607.jpg
Kirchen-, Kinder- und Jugend- und Männerchor gestalteten gemeinsam das 14. Adventskonzert in der evangelischen Kirche Schwanenberg, dirigiert von Ellen Nierhaus. Am Klavier saß Luis Castellanos. Foto: Lenz

Erkelenz-Schwanenberg. Beim 14. Adventskonzert des Kirchenchors erwartete das Publikum ein vielseitiges musikalisches Programm, das durch Lesungen besinnlicher Texte abgerundet wurde. Darüber hinaus wurden die Zuhörer auch eingeladen mitzusingen.

Heinz Kamp, der Vorsitzende des Kirchenchores hatte eine besinnliche Pause zum Verschnaufen versprochen. Dafür waren der Kinder- und der Jugendchor sowie der Männerchor angetreten.

Den Anfang machten die 35 Mädchen und Jungs des Kinderchors unter der Leitung von Ellen Nierhaus. Sie sangen „Sieh auf deinen Weg“, die deutsche Version des Liedes aus dem Film „Die Kinder des Herrn Matthieu“, und „Weihnachten weltweit“.

Dann war das Publikum zum ersten Mal beim Kanon von „Seht, die gute Zeit ist nah“ gefordert. Der Kirchenchor unter der Leitung von Luis Castellanos setzte nach einem kurzen Textintermezzo den musikalischen Abend mit dem kolumbianischen Weihnachtslied „Anton“ und dem englischen „Virgin Mary had a Baby Boy“ fort.

Schwedische Weihnachtspolka

Der zwölfköpfige Jugendchor präsentierte unter anderem eine schwedische Weihnachtspolka. Wie schon im vergangenen Jahr holte Chorleiter Castellanos seine musikalische Partnerin und Cellistin Soraya Ansari für Variationen des Liedes „Tochter Zion“ nach vorne.

Gemeinsam sind sie als Duo Acen aktiv. Dann waren wieder die Chöre an der Reihe und boten eine Reihe besinnlicher und weihnachtlicher Lieder, darunter auch „Kling Glöckchen“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „Fröhliche Weihnacht überall“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert