Hückelhoven - Bernd Schüller glänzt mit acht Titeln

Bernd Schüller glänzt mit acht Titeln

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die Schützen des SSV Rurtal Hückelhoven richteten für den Landesverband 4 im Bund Deutscher Schützen (BDS) die Vorderlader-Landesmeisterschaften aus. 15 Vereine entsandten 44 Schützen, die 220 Mal in den verschiedenen Disziplinen starteten.

Die meisten Teilnehmer waren bei Kurzwaffendisziplinen anzutreffen. Bernd Schüller führte den Medaillenspiegel mit acht Titeln und einem zweiten Platz an, gefolgt von Reiner Schlebusch (sechs Titel, drei zweite Plätze). Mit der Perkussionspistole wurde Arnd Klingen mit 141 Ringen Zweiter der Schützenklasse, auf Platz vier landete Bernd Schüller (138). In der Altersklasse besetzten Schlebusch (145) und Gerold Kohnert (138) die ersten beiden Plätze. Es folgten: Harald Lawniczak (4./137), Friedel Landen (6./135) und Ewald Reichert (8./132). Mit der Freien Perkussionspistole auf 50 Meter lag Schlebusch mit 126 Ringen vorne. Michael van der Meulen wurde Dritter (111), gefolgt von Lawniczak (107).

Mit der Steinschlosspistole (gezogener Lauf) besetzten Schlebusch (138), Kohnert (136) und Reichert (131) die Plätze zwei bis vier. Landen wurde Siebter (128). Mit glattem Lauf setzte sich Reichert (119) gegen Schlebusch und van der Meulen (je 114). In der teilnehmerstarken Disziplin Perkussionsrevolver I setzte Bernd Schüller seine Bestmarke mit 139 Ringen, gefolgt von Arnd Klingen (135). In der Altersklasse waren die Rurtaler wieder vorne vertreten durch Reiner Schlebusch (1./142), Harald Lawniczak (3./140), Friedel Landen (4./136), Hans-Gerd Breidenstein (6./135), Franz-Josef Claßen (8./135), Reiner Sode (9./135), Ewald Reichert (10./134) und Gerold Kohnert (12./133).

Souverän gesiegt

Mit dem Perkussionsrevolver II mit verstellbarem Visier lag Schüller (142 Ringe) vorne. In der konnte Lawniczak Schlebusch besiegen; beide erzielten 144 Ringe. Reichert folgte als Dritter (134), Fünfter wurde Josef Paczyna (132). Die Speedvariante mit beiden Revolvern absolvierte Bernd Schüller ganz souverän als Sieger mit jeweils 147 Ringen.

Mit dem Perkussionsrevolver offener Rahmen war Schlebusch (132) wieder vorne vor Kohnert (3./130) und Reichert (4./125). Mit dem Freien Perkussionsrevolver siegten Schüller (143) und Schlebusch (147) in ihren Klassen. Es folgten Lawniczak und Reichert mit je 134 Ringen. Paczyna (6./127) und Breidenstein (7./124) rundeten das SSV-Ergebnis ab. Im Speedschießen sicherte sich Schüller mit 135 Ringen den Titel. Mit dem Patronenrevolver lag Schlebusch vorne (139), Reichert (3./135) und Schüller (4./133) folgten. Im Speedschießen war Schüller (137) hier die Nummer eins.

Mit der exotischen Disziplin Derringer ohne Visierung auf zehn Meter holte sich Michael van der Meulen mit 68 Ringen den Sieg. Mit dem Derringer mit Visierung auf zehn Meter besetzten Reichert (122), van der Meulen (99) und Kohnert (88) das Siegertreppchen. Wieder eine Spezialität von Bernd Schüller war das Schießen auf die Stahlfallscheibe auf 25 Meter. Mit dem Perkussionsrevolver in der offenen Klasse konnte keiner seine 41,22 Sekunden unterbieten. Mit dem Patronenrevolver wurde er Zweiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert