Beim SV Roland geht es weiter nach oben

Von: sie
Letzte Aktualisierung:
14519642.jpg
Vorsitzender Michael Rapp (l.) und Finanzverwalter Frank Blume (r.) zeichneten bei der Jahreshauptversammlung des SV Roland Millich verdiente Mitglieder aus. Foto: Günter Passage

Hückelhoven. Innerhalb von 48 Minuten hatten die Vorstandsmitglieder des SV Roland Millich die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung abgearbeitet. Die 29 Vereinsmitglieder, die ins Sportlerheim gekommen waren – dem SV Roland gehören 176 Mitglieder an –, hatten nichts anzumerken oder auszusetzen.

Zufrieden durften sie vor allem mit der sportlichen Entwicklung sein. Der Verein feierte in 2016 einen Doppelaufstieg: Die erste Mannschaft stieg in die Kreisliga A auf, die Zweitvertretung in die Kreisliga B. Und derzeit hat Millich I gute Karten, im nächsten Jahr in der Bezirksliga vertreten zu sein. Die Zweite ist auf Kurs Klassenerhalt in der B-Liga.

Überrascht hatten die Alten Herren, die die Stadtmeisterschaft gewannen. „Es läuft gut“, sagte Jugendleiter Helmut Brandt. Im Nachwuchsbereich hat der SV vier Mannschaften, eine davon (C-Junioren) als Spielgemeinschaft mit Viktoria Doveren. Gesucht werden noch Trainer und Übungsleiter. Vorsitzender Michael Rapp appellierte dabei an die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft.

Acht Spieler umfasst die Dartsmannschaft, die derzeit den dritten Platz in der Bezirksliga belegt. Im Sommer ist ein großes Turnier geplant. Um eine zweite Mannschaft bilden zu können, sucht Goran Kovacevic noch Interessierte.

Zu den traditionellen Veranstaltungen des Vereins gehörten auch im vergangenen Jahr der Batalia-Cup, das Karl-Heinz-Brendt-Gedächtnisturnier, das nach der Vorrunde beendet werden musste, weil die Stadt Hückelhoven vorzeitig mit den Sanierungsarbeiten des Platzes begonnen hatte, und die Organisation des St.-Martinszuges.

Die Dorfmeisterschaft soll in diesem Jahr am 17. Juni ausgetragen werden, das Brendt-Gedächtnisturnier ist vom 21. bis zum 30. Juli geplant, berichtete Geschäftsführerin Monika Hörig.

Angenommen wurde der Antrag auf Satzungsänderung. Finanzverwalter Frank Blume hatte sich intensiv mit dem Thema befasst und die Satzung auf den neuesten Stand gebracht.

Umfangreich war der Block mit den Ehrungen. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Willi Reiners, Manfred Peters und Marcel Machut ausgezeichnet. 30 Jahre gehört Rainer Hammermeister dem SV Roland an. 40 Jahre sind Mario Karagöz und Kurt Schubert dabei. Schubert, der seit vielen Jahren in Schottland lebt, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Hermann Krings ist 50 Jahre „Roländer“. Für besondere Verdienste wurden Adam Leinweber und Waldemar Koch ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert