Beim Square Dance werden die Tänzer per Zuruf dirigiert

Von: kath
Letzte Aktualisierung:
6238523.jpg
Square Dance Clubs aus fünf Nationen tanzten bei der Jubiläumsfeier der Silver Wings zusammen. Foto: Katharina Hensel

Wassenberg. Rund 150 Tänzer bewegen sich gleichzeitig übers Parkett. 150 Tänzer, die genau das Gleiche tanzen. Aber nein, nichts Einstudiertes, sondern alles geschieht auf Zuruf des sogenannten Callers. Und diese einzigartige Tanzart nennt sich Square Dance.

Die Square-Dance-Gruppe Silver Wings besteht nun schon seit 30 Jahren und ist die älteste Gruppe in der Region. „Angefangen haben wir mit acht Leuten“, erinnert sich Präsidentin Brigitte Kopp, die ebenfalls Gründungsmitglied ist und erklärt: „Damals waren alle außer mir Amerikaner. Ja, durch die Teverener Natobase ist der Square Dance erst in unsere Region gekommen.“

Als der Club dann 1984 die erste Class machte, in der sie neue Tänzer ausbildeten, konnte er 60 neue Mitglieder aufnehmen, die damals aus Düsseldorf, Aachen und vielen anderen Städten kamen, da es sonst noch nicht viele Square-Dance-Clubs in Deutschland gab. Sie gründeten in ihren Städten dann teilweise eigene Clubs, und so entstanden über den Tanz viele Freundschaften.

Dass es beim Square Dance um die Freundschaft und die Gemeinschaft geht, zeigte auch die Jubiläumsfeier der Silver Wings. Die 30 Mitglieder bekamen jede Menge Besuch aus den verschiedenen Vereinen in Deutschland, und es kamen auch Gäste aus Frankreich, den Niederlanden, aus England und aus Belgien.

„Fünf Nationen tanzen hier und heute zusammen, das finde ich großartig. Das gibt es nur beim Square Dance“, ist auch der Gast-Caller Jörg Biewald begeistert. So kamen dann auch die 150 Tänzerinnen und Tänzer zusammen, die in ihren Squares in der Aula der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg den ganzen Nachmittag und in den Abend hinein anlässlich des 30-jährigen Vereinsbestehens tanzten und viel Freude dabei hatten. Internationale Freundschaften sind für Square-Dance-Clubs völlig normal.

„Man ist immer und überall in anderen Clubs herzlich willkommen, das ist einfach schön. Spaß und Geselligkeit stehen beim Square Dance immer im Mittelpunkt“, erklärte auch Silver-Wings-Mitglied Sabine Steinhage. Neben dem Tanzprogramm, durch das Gast-Caller Jörg Biewald und auch die Clubcaller Mike und Susanne Liston führten, gab es Kaffee, Kuchen, andere Speisen und einen Square-Dance-Shop.

Also ein rundum gelungener Geburtstag für alle Square-Dance-Freunde. Wer Interesse an Square Dance hat, ist bei den Silver Wings immer willkommen, und ab Januar gibt es auch wieder neue Classes bei der Volkshochschule, in denen man Square Dance erlernen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert