Beim Lichterzug gibt´s Naschwerk vom Bollerwagen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz-Katzem. Im vorigen Jahr starteten die Katzemer Katzeköpp mit dem Kinderlichterzug einen Versuch, um den Karneval für die Kinder noch interessanter und attraktiver zu machen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und wurde von den Verantwortlichen als Erfolg gewertet.

Obwohl damals das Wetter den jungen Jecken zusetzte, hatten alle ihren Spaß beim Zug durch den Ort. An dem Erfolg will man auch in dieser Session wieder anknüpfen. Daher laden die Katzeköpp am 4. März zum zweiten Kinderlichterzug durch die Gemeinde ein. Gestartet wird gegen 18.30 Uhr am Bürgersaal. Von dort aus wollen sie mit den Kindern und ihren selbstgebastelten Bollerwagen durch den Ort ziehen.

Dabei wird wieder eine Route durch die Wohngebiete gewählt, die der „große” Zug am Tulpensonntag nicht nehmen kann. Anders bei den großen Zügen werfen die Teilnehmer keine Kamelle auf das Publikum, vielmehr werden sie auch in diesem Jahr wieder mit buntem Naschwerk von den Zuschauern bombardiert. „Im vorigen Jahr war die Resonanz auf den Lichterzug sehr gut”, erklärt die Pressewartin der Katzeköpp Rita Abels. Nach dem Zug ist wieder Kinderparty im Bürgersaal angesagt.

Ausschlaggebend für den ersten Kinderzug war, dass die traditionelle Karnevalsdisco für die Kinder ausfallen musste. Also überlegte man sich etwas Neues und traf damit den Nerv der Kids und ihrer Eltern. „Zuerst war ein Geisterzug angedacht”, erinnert sich Damian Schüller von den Katzeköpp. Die Idee wurde verworfen, weil man die kleinen Kinder nicht erschrecken wollte. „Mit dem Lichterzug werden wir allen Kindern gerecht und bieten ihnen eine Möglichkeit, Karneval hautnah zu erleben und selber zu gestalten”, umreißt er die Idee.

Anmeldungen sind bei Damian Schüller, 02435/2769, und Karl Heinz Klein, 02435/3478, möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert