Beim Kunstrasenplatz bleibt Opposition am Ball

Von: her
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Der Ball ist noch im Spiel beim Thema Kunstrasenplatz an der Realschule im Klevchen. Für SPD, Grüne und Freie Wähler liegt der Abpfiff und damit eine endgültige Entscheidung, ob er nun dort hin soll oder nicht, noch in weiter Ferne. Und das, obwohl die CDU-Mehrheitsfraktion im Rat dies eigentlich längst beschlossen hat.

Waren die drei Fraktionen mit einem ersten Schreiben an Landrat Stephan Pusch Ende August gescheitert, legten sie Anfang September noch einmal nach, weil sie seine vertretene Auffassung zum Wirtschaftlichkeitsgebot nicht teilten.

Auch dieser Vorstoß blieb jedoch ohne Erfolg. Der Landrat konnte eine Rechtsverletzung der Stadt infolge eines Verstoßes gegen den Grundsatz der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit nicht erkennen. Zudem erklärte er in seinem Antwortschreiben: „Die Stadt Heinsberg hat mir mitgeteilt, dass vor der Antragstellung eine Abwägung zwischen möglichen Standorten stattgefunden hat.“

In diesem Punkt hegen SPD, Grüne, Freie Wähler und auch die FDP offenbar Zweifel. In einer Anfrage an den Bürgermeister wollen sie jetzt wissen: Wer hat die „Abwägung“ durchgeführt? Welche Standorte für die Errichtung eines Kunstrasenplatzes standen zur Auswahl? Welche Kriterien wurden bei der Abwägung zugrunde gelegt? Wurde eine sogenannte „Abwägungstabelle“ erstellt – und wenn ja, von wem?

Sofern eine Abwägung stattgefunden hat, warum wurde der Stadtrat nicht über die Abwägung informiert? Wann und von wem wurde die Mittelanforderung für den Kunstrasenplatz durchgeführt? Welchen Umfang und welche Beträge weist die Mittelanforderung für den Kunstrasenplatz aus? In der nächsten Ratssitzung am Mittwoch,18. Oktober, ab 18 Uhr, soll der Bürgermeister darauf antworten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert