Erkelenz-Matzerath - Bei Traktorensegnung 13.500 Euro für guten Zweck überreicht

Bei Traktorensegnung 13.500 Euro für guten Zweck überreicht

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
13349190.jpg
Großartiger Einsatz: (v.l.) Katrin Bellartz, Werner Harwardt, Rainer Wagner, Marion Mertens und Karl Mones. Fotos (2): Helmut Wichlatz Foto: Helmut Wichlatz
13349195.jpg
Gemeindereferentin Ursula Rothkranz bei der Traktorensegnung.

Erkelenz-Matzerath. Die Segnung der altertümlichen Traktoren zum Ende der Freiluftsaison gehört bei den Traktorenfreunden zur Tradition. Ebenso, dass der Organisator Karl Mones eine Spende für den Aachener Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“ überreicht.

In diesem Jahr konnte er dem Verein die stolze Summe von 13.500 Euro überreichen. Sie war unter anderem beim Traktorentreff des Granterather Turnvereins und durch viele Einzelspenden zusammengekommen. Musikalisch untermalte Rainer Wagner vom Matzerather Schottenclan die Andacht mit dem Dudelsack.

Seit 2002 haben die Traktorenfreunde insgesamt schon 52.000 Euro spenden können. Zur Überreichung der neuesten Spende waren Werner Harwardt und die Witwe des verstorbenen Professor Dr. Rolf Mertens nach Matzerath gekommen. Dem Gründer des Hilfsvereins gedachte Mones in den Fürbitten sichtlich gerührt und gelobte, die Arbeit zugunsten des Vereins fortzusetzen. Besonders freute ihn, dass er Katrin Bellartz aus Rurdorf bei der Traktorensegnung begrüßen konnte. Sie war vor sechs Jahren selbst Patientin auf der von Professor Mertens geleiteten Station an der Aachener Uniklinik und ist mittlerweile völlig gesund.

Werner Harwardt dankte den Spendern im Namen des Vereins und bezeichnete sie als tragende Säulen für die Arbeit mit den Betroffenen. Der Verein habe sich auf die Fahne geschrieben, den an Krebs erkrankten Kindern und ihren Familien in der medizinischen und sozialen Betreuung Beistand zu leisten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert