Wegberg - Bei der Klinkumer Prunkkirmes steht die Königin im Mittelpunkt

Bei der Klinkumer Prunkkirmes steht die Königin im Mittelpunkt

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
14840670.jpg
xxx Foto: Monika Baltes

Wegberg. In einem türkisfarbenen Kleid, das an das klares Südseewasser erinnerte, nahm die Schützenkönigin der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Klinkum, Ursula-Maria Krahe-Buschen, strahlend die sonntägliche Parade an der Kirche in Klinkum ab.

Begleitet wurde sie von ihrem Mann Heribert Buschen, dem Wegberger Bürgermeister Michael Stock und ihren Ministern Harald Wolters und Reinhard van Hal. Eine lange Partynacht im Festzelt mit der Band „Booster“ war dem Kirmessonntag vorausgegangen.

Früh waren die Klinkumer dennoch wieder auf den Beinen gewesen zu Festgottesdienst, Kranzniederlegung und anschließendem Frühschoppen, der musikalisch vom Musikverein Klinkum begleitet wurde. Der „Rosenball“ krönte den Kirmessonntag, schon am Eingang zum Festzelt erhielt jede Frau eine Rose.

In guter alter Tradition beendete am Montag der Klompenball die „Feiertage“. Live-Musik gab es auch hier, die Band „Take2“ sorgte mit ausgelassener Stimmung für den Ausklang der Klinkumer Prunkkirmes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert