Bei der Frühkirmes das Schulterband verliehen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
14605584.jpg
Hohe Auszeichnung: Brudermeister Dieter Hoffmann (l.) wurde durch den stellvertretenden Diözesanbundesmeister Hermann-Josef Kremer geehrt.

Erkelenz. Frühkirmes feierte die St.-Christophorus-Schützenbruderschaft mit dem Prinzessinnenball, dem Frühschoppen und dem Bürgerball mit Klompengaudi im Bürgerhaus. An der Spitze der Umzüge standen Prinzessin Lea Kase und ihre Ministerinnen Kim Hilburg und Kira Kase. Schülerprinzessin Angelina Simons wurde von ihren Ministerinnen Sarah Kase und Loreen Schmitz sowie Adjutant Peter Tophoff begleitet.

Den Platz im Cabrio teilten sich Hans-Jürgen und Resi Ingendorn, die als Silberprinzenpaar den Umzug anführten. Ein Platzregen am Sonntag konnte den Zugteilnehmern und den Zuschauern die Freude am Umzug nicht nehmen.

Eine besondere Auszeichnung bekam Brudermeister Dieter Hoffmann. Ihm wurde vom stellvertretenden Diözesanbundesmeister Hermann-Josef Kremer das Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz verliehen. Darüber hinaus wurden Sharon und Norman Rose sowie Alexandra Nixon für zehnjährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft geehrt.

Für 25 Jahre wurde Dieter Bansat geehrt, für jeweils 40 Jahre Willi Breuer und Karl Arnold. Heinz Sieben schaut auf 60 Jahre bei den Gerderather Schützen zurück. Der „schwarze“ Zug ehrte Erwin Pelzer und Frank Kleinen für 25 Jahre. Zugkönig war in diesem Jahr Norbert Rexing. Der „grüne“ Zug ehrte Frank Kleinen für 25 Jahre, der diesjährige Jubelkönig Hans-Jürgen Ingendorn wurde für 30 Jahre geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert