Bei den Birjeler Mädels steppt der Bär

Von: Monika Baltes
Letzte Aktualisierung:
11706807.jpg
Beste Stimmung: Bei der Birgelener Frauengemeinschaft ging es bunt und ausgelassen zu. Foto: Monika Baltes
11706811.jpg
Welch ein Spaß: das „Traumpaar in der Bütt“. Foto: Monika Baltes

Wassenberg-Birgelen. Die Katholische Frauengemeinschaft hatte zum Frauenkarneval unter dem Motto „Mädels kommt doch alle her – bei uns in Birjele steppt der Bär!“ ins Pfarrheim Birgelen eingeladen. Und es war in der Tat ein bärenstarkes Programm, das Moderatorin Rita Schultewolter quirlig und stimmgewaltig präsentierte.

„Steh auf, mach laut!“, hieß es von der ersten Minute an. Proppenvoll war das Pfarrheim, und zur Freude von Rita Schultewolter hatten sich etliche junge Frauen ins Publikum gemischt.

Seit 32 Jahren steht Sofie Mönius in der Bütt, in diesem Jahr als Frau Dr. Katz. Mit dem „Tut-nix-Hund“ und „Patchwork- Figuren“ unterhielt sie das Publikum bestens – alles unter strenger Beachtung der ärztlichen Schweigepflicht selbstverständlich.

„Die Sahneschnittchen“ (Andrea Scherz, Birgit Süßenbach, Marita Beckers, Jana Kämpfer, Andrea Schwartz und Judith Liebens) tummelten sich im Altenheim, Pastor Thomas Wieners war natürlich wieder für eine Überraschung gut.

Die „Dorf-Freunde Birjele“ (Dieter Müller, Josefine Müller, Hansi Meuser, Hellmut Kohnen, Iris Minkenberg, Peter Thyssen und Michael Hense) glänzten mit ihrem Show-Act und „Een struppisch Mädsche“ (Rita Schultewolter) sorgte mit Schlagern und kölschen Liedern für ausgelassene Stimmung.

Besonderen Wert legt die Frauengemeinschaft auf gute karnevalistische Nachbarschaft und freute sich über zahlreiche Gäste. Die KG Kongo Wassenberg machte mit Kinderprinzessin Katja und der Prinzengarde ihre Aufwartung, auch die KG Myhl war mit großem Gepäck angereist und steuerte neben Gardetänzen gleich noch ein „Traumpaar in der Bütt“ bei.

Der UKV Orsbeck-Luchtenberg zog mit dem Dreigestirn ein und ließ zur Freude der Damen das Männerballett anmutig das Tanzbein schwingen. Männer waren nur auf der Bühne erlaubt, wurden aber auch besonders begeistert bejubelt. Die Fantastischen Acht aus Wassenberg holten mit ihrer Tanzeinlage die Damen ebenso von den Stühlen wie das Ratheimer Männerballett „Wenk Hunters“. Und am rechten Rand der Bühne hatte sich noch ein Mann versteckt: Michael Teberath, der die musikalischen Fäden fest in der Hand hielt.

Anja Linden aus Orsbeck bewies sich in der Bütt als „Frau mit Format“ und ihre legendären Trommeln holte Wirbelsturm Fatima Deckers heraus.

Eine gelungene Sitzung mit vielen Überraschungen – sehr zur Freude der „Birjeler Mädsche.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert