Begas Haus macht bei europäischem Museumspreis mit

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12532128.jpg
Interaktive Elemente im Begas Haus: Auch weil man viele Dinge selber ausprobieren und erleben kann – wie hier Mitarbeiterin Beatrix Tichelman–, rechnet sich das Heinsberger Museum beim Wettbewerb European Museum of the Year gute Chancen aus. Foto: Dettmar Fischer

Heinsberg. Das Begas Haus nimmt am Wettbewerb European Museum of the Year Award 2017 teil. In den nächsten Monaten wird ein Jurymitglied sowohl angekündigt als auch inkognito das Museum besuchen und über die Nominierung befinden.

Seit 1977 werden die besten und innovativsten Museen Europas mit dem Preis ausgezeichnet. Er ist einer der ältesten und renommiertesten Museumspreise. In diesem Jahr nahmen 49 Museen aus 24 europäischen Ländern an dem Wettbewerb teil. Besonders kleinen Museen werd dabei die Wertschätzung, die sie verdienten, zuteil, denn große wie kleine Museen würden gleich bewertet, heißt es von den Initiatoren des Preises.

„Wir freuen uns, gebeten worden zu sein, an dem European Museum of the Year Award teilzunehmen“, sagt die Museumsleiterin Dr. Rita Müllejans-Dickmann. „Diese Gelegenheit möchten wir ergreifen, und wir rechnen uns gemäß den Kriterien des Wettbewerbs sogar Chancen aus.“ Die Preisträger sollen Mitte des kommenden Jahres feststehen, dann findet eine Preisübergabe im Pariser Louvre statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert