Beckers Brötchen auf Baaler Bürger-Bühne

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8367209.jpg
Ensemble in den Startlöchern: In Genehen bereiten sich die Baaler Theaterfreunde auf ihre großen Einsätze im nächsten Monat vor. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Baal. Sie sind ein engagiertes und begeistertes Team, jene 50 Personen der Theaterfreunde Baaler Bürger-Bühne e.V., die schon seit Wochen ihren nächsten großen Auftritt vorbereiten. In Erkelenz-Genehen fanden sie einen geeigneten Probenraum, in dem nicht nur Theater geprobt sondern auch am Bühnenbild gebastelt oder an weiteren Feinheiten gearbeitet wird.

Im September wird es dann soweit sein: Mit vier Aufführungen wollen die Laiendarsteller des Vereins wieder ihr Publikum begeistern.

Wie schon bei den vergangenen Aufführungen steht auch diesmal eine Komödie im Mittelpunkt des Geschehens. Es wird ein großer Angriff auf die Lachmuskulatur der Besucher gestartet, wenn es im nächsten Monat heißt: „Beckers Brötchen sind die Besten“. Sonja Buchholz hat die Komödie geschrieben, und als aktives Mitglied des Vereins spielt sie auch in dem Stück mit. Eine Autorin aus eigenen Reihen, das ist sicherlich eine Besonderheit.

Die Handlung der Komödie spielt sich in Baal ab, könnte sich aber auch an jedem anderen Ort zutragen: Die Bäckerei Becker ist leider hoffnungslos veraltet. Seit Oma Hilde den Laden vor 20 Jahren an ihren Sohn Gerd und dessen Frau Elfi übergeben hat, hat sich nicht viel verändert – was bei Tochter Heike, die im Laden mitarbeitet, eine gewisse Unzufriedenheit hervorruft. Geld für die Renovierung fehlt, und auch Tochter Christine, die Jura studiert hat, kann da nicht helfen. Einziger Ausweg aus der Misere scheint die Teilnahme an einem hochdotierten Wettbewerb des örtlichen Gewerbevereins zu sein. Timo Schulze, ein ehemaliger Schulkamerad von Heike, taucht wieder in der Stadt auf, was für einige Spekulationen sorgt. Vor allem die neugierige Kundin Trude Schwartz steht den Geschehnissen mehr als misstrauisch gegenüber. Ein poetisch veranlagter Briefträger, ein aufdringlicher Vertreter und ein übereifriger Polizist sorgen für zusätzlichen Wirbel...

Was wird nun aus dem Familienbetrieb? Und warum verschwindet Oma Hilde plötzlich? Kann Stammkunde Herbert vielleicht mit seinen Ratschlägen helfen? Oder kommt Hilfe von ganz unerwarteter Seite? Alles Fragen, die beim Besuch der Aufführungen am 19. und 20. September um 20 Uhr und am 21. September um 17 Uhr im Bürgerhaus in Baal beantwortet werden. Am 27. September wird die Baaler Bürger-Bühne dann um 20 Uhr in der Aula des Hückelhovener Gymnasiums ihren Auftritt haben.

Die Gesamtleitung hat die Vorsitzende des Vereins, Rita Kluge, die sich derzeit darüber freut, wie folgende Akteure auf der Bühne von Woche zu Woche mehr in ihre Rollen hineinwachsen: Harald Klatt als Bäckereibesitzer, Susanne Birth als dessen Frau, Gerlinde Mistler als Gerds Mutter, Sonja Buchholz als Heike Becker, Jenni Gunder als Christine Becker, Ansgar Scheede als Tim Schulze, Wolfgang Pape als Stammkunde, Sylvia Klatt als Stammkundin, Eugen Symanski als Briefträger, Dirk Borowski als Vertreter und Hendrik Steinke als Polizist. Auch die Zuschauer dürfen sich freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert